Zehntausende Euro Steuergelder f├╝r Visagisten und Friseure

Kommentare: Ein Kommentar

Den 1. M├Ąrz 2021 werden die meisten B├╝rger in Deutschland dringlichst herbeigesehnt haben. Nach wochenlangem hartem Lockdown ├Âffneten zumindest die Friseursalons ihre Pforten und z├Ąhmten die zottelig gewordenen M├Ąhnen der Menschen. Neben dem erfrischenden Gef├╝hl eines neuen Haarschnittes erhielten die Deutschen so auch ein St├╝ckchen W├╝rde zur├╝ck, nachdem wochenlang die Rasierapparate f├╝r Tr├Ąnen und Entt├Ąuschung in der Republik sorgten.

Ganz im Gegenteil zu den Normalb├╝rgern pr├Ąsentiert sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und weitere Politikkollegen bei jedem ├Âffentlichen Auftritt top frisiert. Dies sorgte f├╝r Unmut bei den Deutschen und brachte der Kanzlerin berechtigte Kritik ein. Stephan Brandner, Chef-Justiziar der AfD-Bundestagsfraktion, nahm das ├Âffentliche Echo als Anlass, mit weiteren Bundestagsabgeordneten eine Kleine Anfrage an die Bundesregierung zu stellen und herauszufinden, wie viel Geld der Steuerzahler f├╝r Frisur und Make-Up der politischen Verantwortungstr├Ąger bezahlen muss. Herausgekommen sind hohe f├╝nfstellige Summen. Angela Merkel schweigt hingegen zu den Kosten f├╝r ihre Visagistin.

Teure Selbstdarstellung auf Kosten der Steuerzahler

Nach Angaben der Bundesregierung wurden allein im Landwirtschaftsministerium, dass derzeit von Julia Kl├Âckner (CDU) gef├╝hrt wird, seit dem Jahr 2018 ├╝ber 13.000 Euro f├╝r die Dienste von Visagistin ausgegeben. Im Umweltministerium, derzeit von Svenja Schulze (SPD) gef├╝hrt, wurden seit 2011 sogar 23.000 Euro f├╝r die Dienste von Frisur- und Make-up-Profis f├Ąllig. Alles bezahlt vom deutschen Steuerzahler. Es sei bemerkenswert, dass Friseurkosten ÔÇ×ganz ├╝berwiegend in frauengef├╝hrten Ministerien anfielenÔÇť, kommentierte Stephan Brandner.

Kanzlerin Merkel h├╝llt sich bez├╝glich der Kosten f├╝r ihre pers├Ânliche Visagistin hingegen in Schweigen. Brandner kritisierte die ÔÇ×stets frisch frisiert und professionellÔÇť geschminkte Kanzlerin hart:

ÔÇ×Die Regeln, die sie monatelang anordnete, galten offenbar nicht f├╝r sie selbst. Einmal mehr hei├čt es: Wasser predigen und Wein trinken und das Ganze sogar auf Steuerzahlerkosten. Das kann nicht sein.ÔÇť

Der 54-J├Ąhrige k├╝ndigte an, den Kosten f├╝r Merkels pers├Ânliche Kosmetikerin und Friseuse weiter nachzugehen.

TM

Zehntausende Euro Steuergelder f├╝r Visagisten und Friseure Zuletzt aktualisiert: 11.03.2021 von Team M├╝nzenmaier
Jetzt teilen!

Ein Kommentar

  • DerIngenieur 11 / 03 / 2021

    Die Fris├Âre durften nur ├Âffnen damit die ├Âffentlichen Diskussionen ├╝ber die top gestylten Politiker und Fu├čballer endlich beendet werden kann. Das ist der einzige Grund.

Schreibe einen Kommentar