AfD deckt auf: Asylbewerber wandern meist in Sozialsysteme ein

Kommentare: Ein Kommentar

Wie eine Kleine Anfrage der AfD ergab, stieg die Anzahl der Asylbewerber aus den Top-8-Asylherkunftsl├Ąndern, die Grundsicherung erhielten, von 2010 bis 2021 von 135.000 auf 995.000, w├Ąhrend im gleichen Zeitraum bei der Zahl der sozialversicherungspflichtig Besch├Ąftigten lediglich ein Anstieg von 55.000 auf 399.000 zu verzeichnen war. Damit l├Ąsst sich errechnen, dass auf jeden sozialversicherungsbesch├Ąftigen Einwanderer aus diesen L├Ąndern (Afghanistan, Eritrea, Irak, Iran, Nigeria, Pakistan, Somalia und Syrien) ca. 2,5 Sozialleistungsempf├Ąnger kommen.

Medienberichten zufolge ergab die Antwort der Bundesregierung dar├╝ber hinaus, dass ca. 90 Prozent der Migranten aus den genannten Herkunftsl├Ąndern ohne Arbeit ├╝ber keinen in Deutschland anerkannten Berufsabschluss verf├╝gen. Demnach seien im Mai 2021 etwa 463.000 Immigranten arbeitslos gewesen.

AfD: ÔÇ×Wir brauchen eine restriktive Einwanderungspolitik.ÔÇť

Zu dieser Problematik ├Ąu├čerte sich der sozialpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Ren├ę Springer, in einer Pressemitteilung. ÔÇ×Deutschland ist das Ziel von wachsender Armutsmigration. Besonders Personen aus den Top-8-Asylherkunftsl├Ąndern wandern ├╝berwiegend in unsere Sozialsysteme einÔÇť, erkl├Ąrte der 41-J├Ąhrige, der sich in gleicher Meldung f├╝r eine restriktive Einwanderungspolitik aussprach, ÔÇ×die Armutsmigration effektiv unterbindet.ÔÇť┬á Dass eine vern├╝nftige Migrationspolitik m├Âglich ist, zeige das Vorbild D├Ąnemark, so Springer weiter.

Migrationspolitik: Kann weiter kommen, wer m├Âchte?

W├Ąhrend in D├Ąnemark die Einwanderungsgesetze k├╝rzlich versch├Ąrft wurden, ist ein solches Vorhaben angesichts einer m├Âglichen Regierungsbeteiligung der Gr├╝nen ab Herbst mehr als fraglich. Dass die Einwanderung in Anbetracht der Daten, die die AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag aufdeckte, vorwiegend in die Sozialversicherungssysteme stattfindet, scheint bei der Beurteilung der Einwanderungspolitik durch die anderen Parteien viel zu wenig Beachtung zu finden.

Stellvertretend f├╝r die AfD-Bundestagsfraktion fordert der Abgeordnete Ren├ę Springer deswegen ein Umdenken in der Einwanderungspolitik. Das Aufdecken dieser Missst├Ąnde zeigt die Relevanz guter Oppositionsarbeit durch eine starke AfD-Fraktion auch in der kommenden Legislaturperiode!

TM

AfD deckt auf: Asylbewerber wandern meist in Sozialsysteme ein Zuletzt aktualisiert: 08.07.2021 von Team M├╝nzenmaier
Jetzt teilen!

Ein Kommentar

  • meckerpaul 08 / 07 / 2021

    Deren Motto scheint zu sein: Nix leisten. Viel kassieren.
    Das machen die bewu├čt, gezielt und mit Gewalt..

Schreibe einen Kommentar