TV-Bericht: Alice Weidel zeigt klare Kante in der Schlussrunde

Kommentare: Ein Kommentar

Am Donnerstag vor der Bundestagswahl wurde in ARD und ZDF zu einem letzten politischen Kr├Ąftemessen vor der Bundestagswahl am 26. September geladen. Neben der AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel waren die Kanzlerkandidaten von CDU (Armin Laschet), SPD (Olaf Scholz) und Gr├╝ne (Annalena Baerbock), FDP-Chef Christian Lindner, Markus S├Âder (Parteivorsitzender der CSU) und die Co-Parteivorsitzende der Linkspartei, Janine Wissler, zu Gast.

Alice Weidel war in der Sendung wiederholt Angriffen auf die AfD ausgesetzt. Dennoch hielt die 42-J├Ąhrige diesen mit Bravour stand und setzte in der Runde mehrere Nadelstiche, um den Zuschauern AfD-Positionen f├╝r ihre Wahlentscheidung n├Ąherzubringen. Weidel ├╝berzeugte mit klarer inhaltlicher Kante.

Zun├Ąchst versuchte der ZDF-Moderator Theo Koll sie mit der vermeintlichen N├Ąhe zu Querdenkern in Bedr├Ąngnis zu bringen. Doch die Co-Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion machte deutlich, dass sie ÔÇ×grunds├Ątzlich nichts von einer Stigmatisierung einer ProtestbewegungÔÇť und Corona-Ma├čnahmen-Kritikern halte. Dar├╝ber hinaus bewies sie, dass die AfD die Verfechterin des Grundgesetzes ist, indem sie kundtat, dass viele der Corona-Ma├čnahmen ÔÇ×grundgesetzwidrig sindÔÇť. Der Staat m├╝sse die grundgesetzwidrigen Ma├čnahmen zur├╝cknehmen.

Weidel: Steuersenkungen, um B├╝rger zu entlasten

Nachdem Weidel sich zum Thema Wohnen nicht ├Ąu├čern durfte, wurde sie zu den Staatsfinanzen befragt. Zun├Ąchst forderte die 42-J├Ąhrige diesbez├╝glich eine ÔÇ×Kostenkontrolle im BundeshaushaltÔÇť, um die Ausgaben, die den deutschen Steuerzahlern nicht zugutekommen, zu senken. Des Weiteren setzte sie sich in aller Deutlichkeit f├╝r Steuer- und Abgabensenkungen ein, ÔÇ×um die kleinen und mittleren Einkommen, die Familien zu entlasten.ÔÇť

Weg mit der CO2-Steuer und dem EEG!

Gleichzeitig machte sich die Spitzenkandidatin der AfD f├╝r die Abschaffung der CO2-Steuer und des EEG stark, um Sprit- und Energiepreise nicht ÔÇ×durch die DeckeÔÇť gehen zu lassen. Seit 2004 habe sich das EEG verzehnfacht, was ÔÇ×├╝berhaupt nicht gehtÔÇť. Au├čerdem forderte Weidel, die Einkommensteuer zu senken. Stattdessen m├╝ssten die Staatsausgaben, beispielsweise in den Bereichen illegale Migration und Europ├Ąische Union, herabgesetzt werden.

Au├čenpolitisch sprach sich die Oppositionsf├╝hrerin im Bundestag f├╝r gute Beziehungen sowohl zu den USA als auch zu der Volksrepublik China aus.

Alice Weidel k├Ąmpft f├╝r deutsche Industrie, Forschung und Entwicklung

Auf die Nachfrage zu individuellem Verzicht aufgrund des Klimawandels entgegnete Weidel n├╝chtern, dass sie, statt ÔÇ×unn├Âtige Strecken mit dem FahrzeugÔÇť zur├╝ckzulegen, lieber auf das Fahrrad zur├╝ckgreife. Au├čerdem gehe sie sparsam mit dem Verbrauch von Ressourcen um.
Ferner warf die 42-J├Ąhrige ein, dass die deutsche Industrie nicht aufgrund von klimapolitischen Ma├čnahmen zerst├Ârt werden d├╝rfe. Weidel machte den Vertretern der Altparteien zudem den Vorwurf, dass sie den ÔÇ×Weg f├╝r Forschungs- und Entwicklungsleistung [verbauen]ÔÇť w├╝rden.

Abschlie├čend ├Ąu├čerte die AfD-Spitzenkandidatin den Wunsch nach einer Regierung mit AfD-Beteiligung. F├╝r eine starke AfD in der kommenden Legislaturperiode ben├Âtigt es in jedem Fall Ihre Stimme.

TM

TV-Bericht: Alice Weidel zeigt klare Kante in der Schlussrunde Zuletzt aktualisiert: 24.09.2021 von Team M├╝nzenmaier
Jetzt teilen!

Ein Kommentar

  • Angelika Schwehm 24 / 09 / 2021

    Meine beiden Stimmen habt ihr!!

Schreibe einen Kommentar