SPD und Gr├╝ne wollen mehr Migranten

SPD und Gr├╝ne wollen mehr Migranten

Deutschland hat vor kurzem 47 zumeist junge Fl├╝chtlinge aufgenommen. So mancher bei den Altparteien will sich damit nicht zufriedengeben. Bei SPD und Gr├╝ne weckt dies vor allem die Sehnsucht, noch mehr Migranten aus Griechenland direkt in die deutschen Sozialsysteme zu bringen.

Durch die Corona-Krise war es f├╝r die Bundesregierung pl├Âtzlich m├Âglich, die Grenzen binnen k├╝rzester Zeit zu schlie├čen. Und obwohl das Innenministerium keineswegs gewillt ist, illegale Einwanderer an der Grenze wegen der Corona-Gefahr abzuweisen, stockt der Migrationsfluss. Dies liegt allerdings vor allem daran, dass angesichts er Pandemie unsere Nachbarl├Ąnder striktere Grenzkontrollen durchf├╝hren.

Nun fordern Politiker von SPD und Gr├╝ne, noch mehr Einwanderer direkt nach Deutschland zu bringen. Der migrationspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Lars Castelucci, sagte: ÔÇ×L├Ąnder und Kommunen sind bereit zur Aufnahme ÔÇô wir k├Ânnen also helfen, also sollten wir das ├╝ber das bisher verabredete Ma├č gemeinsam mit unseren europ├Ąischen Partnern auch tun.ÔÇť

In der Realit├Ąt w├Ąren die ÔÇ×europ├Ąischen PartnerÔÇť wahrscheinlich eher weniger bereit, dem Beispiel der verst├Ąrkten Aufnahme von ÔÇ×Fl├╝chtlingenÔÇť zu folgen, das wei├č auch Herr Castelucci. Deutschland ist aufgrund der gro├čz├╝gigen Sozialleistungen ohnehin Reiseziel Nummer eins bei Migranten.

Wenn es um die Forderung nach mehr Einwanderern geht, dann sind nat├╝rlich die Gr├╝nen nicht weit. Deren fl├╝chtlingspolitische Sprecherin der Gr├╝nen, Luise Amtsberg, fordert gar, dass Deutschland ÔÇ×ein gro├čz├╝giges Aufnahmeprogramm auf den Weg bringenÔÇť soll. Dazu passend wird die gewohnte Moralisierung gleich mitgeliefert, wenn Amtsberg es ÔÇ×besch├ĄmendÔÇť nennt, dass nur etwa 50 Migranten nach Deutschland umgesiedelt wurden.

Sogar der Union sind die Vorschl├Ąge zumindest zum jetzigen Zeitpunkt noch zu bunt. Aus deren Fraktion hei├čt es, man wolle nicht ├╝ber die Koalitionsvereinbarungen zur Aufnahme von Migranten hinausgehen und verweist auch auf die Kosten von 50000 bis 70000 Euro j├Ąhrlich f├╝r jeden ÔÇ×minderj├Ąhrigen Fl├╝chtlingÔÇť.

Der Lockdown aufgrund der Corona-Krise wird die deutsche Wirtschaft weiter in eine tiefe Krise st├╝rzen. Anstatt an der Politik der grenzenlosen Zuwanderung festzuhalten, ist das Geld bei den eigenen B├╝rgern, deren Arbeitsplatz durch Corona massiv bedroht ist, sicherlich besser aufgehoben.

TM

SPD und Gr├╝ne wollen mehr Migranten Zuletzt aktualisiert: 19.04.2020 von Team M├╝nzenmaier

3 Replies to “SPD und Gr├╝ne wollen mehr Migranten

  • Markus.G

    Von Markus.G

    Noch nie so einem d├╝nnschiss gelesen. Danke hierf├╝r.

  • Heidi Walter

    Von Heidi Walter

    Ich w├Ąre unbedingt daf├╝r, wenn die Migranten bei denen Zuhause aufgenommen und rundum von denen versorgt werden und nicht auf Kosten des Steuerzahlers. Die Vertreter der rot-dunkelrot-gr├╝nen Fraktion erhalten gen├╝gend als Di├Ąten deklarierte Zuwendungen vom Steuerzahler, verdient haben sie sie nicht. Wir haben genug Deutsche, die an und unter der Armutsgrenze leben, aber die sind f├╝r die “Deutschland-verrecke”-Fraktionen nicht von belang.

  • Siegfried Tutas

    Von Siegfried Tutas

    Was solls? Das Kind ist l├Ąngst in den Brunnen gefallen.
    Das es immer wieder Idioten gibt die ein Land regieren wollen, ist nicht neu. Daf├╝r hat man dann alle vier Jahre die M├Âglichkeit daf├╝r zu sorgen, dass dies nicht passiert. Zwischendurch sogar noch durch Landtagswahlen. Ich hatte die Hoffnung, dass die afd bald die Regierung zu mindest mitgestaltet, damit unser Land nicht zerst├Ârt wird. Doch ich habe nicht damit gerechnet, dass Deutschland aus so vielen Trotteln besteht, die das unm├Âglich machen. Nun versuche ich mich mit dem Gedanken anzufreunden, dass unser Land nicht mehr zu retten ist und sage mir, dass vor allem diese Trottel mit diesem Unrechtsregime leben m├╝ssen. Da auch bei Wahlen zu viele kriminelle Elemente mitwirken und die AFD machtlos dagegen scheint, glaube ich nur noch an eine gewaltsame Ver├Ąnderung. Wir werden dank unserer strunzbl├Âden Bev├Âlkerung bald ein Venezuela oder Nordkorea aus Deutschland gemacht haben. Danke liebe Mitb├╝rger f├╝r die Vernichtung unserer Existenz.

Comments are closed.