Neubauer bei Carolin Kebekus: Genussfernsehen f├╝r Gro├čstadtgr├╝ne

Kommentare: Ein Kommentar

ARD-Moderatorin Carolin Kebekus begr├╝├čte am Donnerstagabend Klima-Aktivistin Luisa Neubauer in ihrer gleichnamigen Show. Neben einer Klimaversion von ÔÇ×Stadt, Land, FlussÔÇť gab es noch viel inhaltsleere Lobhudelei auf den Gast, der sich mal wieder fernab jeglicher Realit├Ąt des Otto-Normalb├╝rgers zeigte. Ein abschlie├čende Klimaversion des Earth-Songs von Michael Jackson offenbarte schlussendlich auch dem letzten Zuseher die Gr├╝ne Agenda der ├Âffentlich-rechtlichen Abendshow. ┬á

Carolin-Kebekus-Show: Beginn unterm Regenbogen

Stilecht begann Kebekus ihre Sendung am Donnerstagabend surfend mit einer ├╝bergro├čen Regenbogenfahne, die wohl noch einmal auf den deutsch-ungarischen Konflikt vor dem letzten Gruppenspiel bei der Fu├čball-Europameisterschaft hinweisen soll. Irgendwie auch schon ein ausgelutschtes Thema, aber die ├Âffentlich-rechtlichen brauchen bekanntlich auch gerne mal etwas l├Ąnger und reiten tote Pferde noch einmal mehr in den Tod.

Klima, Clown, Gro├čstadtcomedy

Fix leitete die 41-J├Ąhrige dann auf das eigentliche Thema der Sendung ├╝ber: die Klimakatastrophe und die mutige K├Ąmpferin dagegen, Luisa Neubauer. Passend dazu die erste Meldung des Abends, Einweg-Plastik werde endlich verboten. ÔÇ×Die Fische w├╝rden Beifall klatschen, wenn ihre Flossen nicht in Plastik-M├╝ll festh├Ąngen w├╝rdenÔÇť, so Kebekus, die ihre Zuschauer auch in den folgenden 40 Minuten mit ├Ąhnlich belehrender gr├╝ner Gro├čstadtcomedy verw├Âhnen sollte. Weiter ging es mit brennendem Atlantik, der Queen und Kanzlerin Angela Merkel, dem ÔÇ×ClownÔÇť Boris Johnson (haha) und ein bisschen AfD-Bashing. Armin Laschet, Kanzlerkandidat der Union, hatte im Landtag einem Redebeitrag der nordrhein-westf├Ąlischen AfD-Fraktion zugestimmt. Kebekus sah sich im ├Âffentlich-rechtlichen Fernsehen nat├╝rlich dazu verpflichtet, dies umgehend zu skandalisieren. ÔÇ×Wie viele Momente gibt es genau, in denen es eine gute Idee ist, ├Âffentlich der AfD zuzustimmen?ÔÇť ÔÇ×Keine!ÔÇť, schreit eine Mitarbeiterin aus dem Hintergrund. Dem woken Gro├čstadtgr├╝nen d├╝rfte bei diesem tiefsinnigen Humor beinahe die Bionade aus der Hand gefallen sein. Danach folgte pflichtbewusst ein bisschen Impfwerbung (ÔÇ×Ich h├Ątte mich so zugeballert mit dem ZeugÔÇť), einige Gedanken zur #metoo-Debatte und eine Art Ern├Ąhrungsratgeber f├╝r die Zuschauer.

Neubauers gro├čer Auftrittbei Carolin Kebekus

Im letzten Sendungsdrittel folgt der Auftritt von Deutschland-Greta Luisa Neubauer. Nach einer etwas peinlichen Begr├╝├čungsmixtur aus Verbeugen und angedeuteter Becker-Faust folgen 15 Minuten Belehrungsfernsehen vom Feinsten. ÔÇ×Ich hab nat├╝rlich nicht gedacht, dass das ein Vollzeit-Ding wirdÔÇť, so Neubauer, die im Anschluss ein mutma├čliches politisches Interesse beschreibt, keinen Klimaschutz zu machen. Dies habe sie sich nicht vorstellen k├Ânnen, erkl├Ąrt die 25-J├Ąhrige emp├Ârt. Als Kebekus wenige Minuten sp├Ąter mit ironischem Unterton darauf verweist, dass sich viele Menschen bevormundet f├╝hlen, entgegnet Neubauer ganz bodenst├Ąndig:

ÔÇ×Ja abgefahren, aber das ist ja auch ne Masche ne. Was wir verbieten wollen: Kohlekraftwerke, Verbrennerautos bauen, Gaspipelines verlegen. Ich w├╝rde behaupten, die allermeisten Menschen, die das jetzt gerade gucken, die haben kein Kohlekraftwerk im Hintergarten, die haben nicht vor, n├Ąchstes Jahr ne Gaspipeline zu bauen und die haben in der Regel auch keine Fabrik, die Verbrennermotoren herstellt.ÔÇť

Kebekus pflichtet Neubauer bei: ÔÇ×Es ist ja eigentlich auch total unlogisch, weil wenn man jetzt sagt ÔÇ×die wollen uns einschr├ĄnkenÔÇť, und die Konsequenz ist ja eigentlich, wenn wir das nicht machen, dann werden wir gezwungen, uns einzuschr├Ąnken und wahrscheinlich in nem viel gr├Â├čeren Ma├č noch.ÔÇť

Diese Vorlage nutzt die Klimaaktivistin vor einer Warnung weiterer Tropenn├Ąchte in Deutschland: ÔÇ×Klimaschutz machen wir auch, damit wir hier in Deutschland lange gut leben k├Ânnen.ÔÇť ÔÇ×Es klingt total logischÔÇť, bejaht Kebekus, die Neubauer anschlie├čend f├╝r ihre Diskussionskultur in Talkshows lobt: ÔÇ×Du musst auf jeden Fall weitermachen, sehr dringendÔÇť.

Stadt, Land, Klima und ein bisschen Michael Jackson

Zum Ende geht es in die Spiele- und Musikecke. Zuerst gibt es eine Runde ÔÇ×Stadt, Land, KlimaÔÇť mit Kategorien wie Umwelts├╝nde, Fleischersatz und ├ľko-Klischee. Mittleres beantwortet Kebekus ├╝brigens beim Buchstaben P mit Penis, aber das nur am Rande. Eine Neuversion des Earth-Songs von Michael Jackson rundet die Klimasendung in der ARD dann ab: ÔÇ×Wir essen Billig-Fleisch, wir fahren SUV, wir fliegen mit Ryan-Air von Hamburg nach Berlin. [ÔÇŽ] Ein Tornado jetzt in Tschechien, in Kanada sind 50 Grad, aber kein Problem, wir ziehen einfach auf den Mars.ÔÇť

Fernseher aus. Genug. Schluss f├╝r heute.

TM

Neubauer bei Carolin Kebekus: Genussfernsehen f├╝r Gro├čstadtgr├╝ne Zuletzt aktualisiert: 09.07.2021 von Team M├╝nzenmaier
Jetzt teilen!

Ein Kommentar

  • Lucifer Bromwasser 09 / 07 / 2021

    Vielen Dank f├╝r diese Reportage aus dem gr├╝nen Kindergarten!

Schreibe einen Kommentar