Mord in FlĂŒchtlings- und Obdachlosenheim: „Allahu Akbar“ vor der Tat?

Mord in FlĂŒchtlings- und Obdachlosenheim: „Allahu Akbar“ vor der Tat?

Nur wenige Tage nach der furchtbaren Attacke in WĂŒrzburg durch einen abgelehnten, somalischen Asylbewerber ist es erneut zu einer Mordtat durch einen Messerangriff gekommen. Der mutmaßliche TĂ€ter soll auf Afghanistan stammen und laut eines Zeitungsberichts kurz vor der Tat das islamische Bekenntnis „Allahu Akbar“ gerufen haben. Dabei wurde auch ein 43-jĂ€hriger Deutscher lebensgefĂ€hrlich verletzt.

Messer-Mord in Grevener

Laut Mitteilungen der Staatsanwaltschaft und Polizei ist es Sonntagabend in einer FlĂŒchtlings- und Obdachlosenunterkunft im nordrhein-westfĂ€lischen Grevener zu einem Mord an einem 35-jĂ€hrigen Opfer aus Aserbaidschan gekommen. Zudem soll ein 43-JĂ€hriger Deutscher schwer verletzt worden sein. TatverdĂ€chtig ist dabei ein 25-jĂ€hriger Mann aus Afghanistan, der nach der Tat geflohen und anschließend in einem Feld entdeckt und festgenommen worden sein soll. Die Beamten setzten zur Verfolgung auch einen Hubschrauber ein.

Unklares Tatmotiv, aber Äußerung „Allahu Akbar“

Laut ĂŒbereinstimmenden Presseberichten seien Hintergrund und Tatmotiv des Afghanen noch unklar, jedoch geben Hinweise von Zeugen Aufschluss ĂŒber ein mögliches Motiv. Laut der vorliegenden Mitteilung soll der mutmaßliche TĂ€ter vor dem Messer-Angriff das islamische Bekenntnis „Allahu Akbar“ gerufen haben. Mittlerweile wurde eine Mordkommission eingerichtet, die Ermittlungen zum Motiv laufen weiter.

Einzelheiten zum TatverdĂ€chtigen gab die zustĂ€ndige OberstaatsanwĂ€ltin, die berichtete, dass der Afghane im Jahr 2015 nach Deutschland einreiste. DarĂŒber hinaus sei möglich, dass der TĂ€ter zum Zeitpunkt des Angriffes unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Anhaltspunkte fĂŒr ein politisches Motiv Tat gebe es derzeit nicht, so die OberstaatsanwĂ€ltin.

Der 43-jÀhrige Deutsche liegt noch immer schwer verletzt im Krankenhaus.

TM

Mord in FlĂŒchtlings- und Obdachlosenheim: „Allahu Akbar“ vor der Tat? Zuletzt aktualisiert: 05.07.2021 von Team MĂŒnzenmaier