Masken-Korruption? Razzia bei CSU-Abgeordnetem N├╝├člein!

Kommentare: Keine Kommentare

Es geht um eine schwindelerregende Geld-Summe in Zeiten der schlimmsten Wirtschaftskrise der Bundesrepublik.

Am heutigen Donnerstagmorgen haben Beamte die Bundestagsb├╝ros des Vize-Chefs der Unionsfraktion Georg N├╝├člein (CSU) durchsucht. Der 51-J├Ąhrige, der f├╝r seine Partei unter anderem im Gesundheitsausschuss sitzt, soll einem Maskenhersteller Auftr├Ąge beschafft und sich finanziell an den Deals bereichert haben. Nach Informationen einer gro├čen deutschen Tageszeitung soll der Betrag von 600.000 Euro im Raum stehen. Einige Pressestimmen vermelden, dass der CSU-Abgeordnete die Provisionen aus den Auftr├Ągen nicht versteuert habe. Laut der Generalstaatsanwaltschaft M├╝nchen lautet der Anfangsverdacht auf Bestechlichkeit und Bestechung von Mandatstr├Ągern. Neben seinen Bundestagsb├╝ros wurden ebenso die Wohnung N├╝├čleins in Berlin und sein Abgeordnetenb├╝ro in Bayern nach Beweisen abgesucht.

Um die Ermittlungen zu erm├Âglichen, hatte der Bundestag die Immunit├Ąt des Christsozialen aufgehoben. Insgesamt wurden heute Morgen 13 Objekte in Deutschland und Lichtenstein durchsucht.

Razzia bei CSU-Abgeordnetem Georg N├╝├člein – Neuer Skandal f├╝r die Union?

Nachdem die erste Entr├╝stungswelle zur Lobbyaff├Ąre des Jungabgeordneten Philipp Amthor (CDU) gerade abgeebbt ist, schlittert die Union m├Âglicherweise in ihre n├Ąchste Korruptionsaff├Ąre. Solange die Ermittlungen laufen und kein Urteil gef├Ąllt wurde, gilt selbstverst├Ąndlich die Unschuldsvermutung. Falls sich die Vorw├╝rfe jedoch als wahr herausstellen, muss N├╝├člein in jedem Fall zur├╝cktreten. Eine Veruntreuung solch einer Summe ist nicht entschuldbar, gerade in Zeiten der wirtschaftlichen Rezession.

TM

Masken-Korruption? Razzia bei CSU-Abgeordnetem N├╝├člein! Zuletzt aktualisiert: 25.02.2021 von Team M├╝nzenmaier
Jetzt teilen!

Schreibe einen Kommentar