Markus Söder fordert Exklusiv-Rechte fĂŒr Geimpfte!

Kommentare: 4 Kommentare

Der bayrische MinisterprĂ€sident Markus Söder (CSU) hat auf einer Pressekonferenz „Exklusiv-Rechte“ fĂŒr Corona-Geimpfte gefordert. Demnach sollen diese Personen und vom Virus Genesene bessergestellt werden als ungeimpfte BĂŒrger. DarĂŒber hinaus sollen Corona-Tests nicht mehr kostenfrei verfĂŒgbar sein.

Söder: „Wir dĂŒrfen nicht einfach abwarten“- Exklusiv-Rechte fĂŒr Geimpfte

CSU-Chef Markus Söder hat in der Corona-Politik der kommenden Monate eine „klare Linie“ gefordert und befĂŒrwortet, nicht einfach abzuwarten, „was im Herbst passiert“. In einem Pressestatement sprach der 54-JĂ€hrige von „Exklusiv-Rechten“ fĂŒr Geimpfte und Genesene, die unter anderem einen uneingeschrĂ€nkten Zugang zu Veranstaltungen oder KulturstĂ€tten ermöglichen sollen.

Söder: Nachlassende Impfbereitschaft Àrgerlich

DarĂŒber hinaus befĂŒrwortete der 54-JĂ€hrige die Idee, dass PCR- und Schnelltests an ungeimpfte Personen kĂŒnftig nicht mehr bezahlt werden. Die Allgemeinheit mĂŒsse nicht mehr fĂŒr diese aufkommen, so Söder auf Twitter: „Jeder vollstĂ€ndig Geimpfte muss seine Rechte zurĂŒckerhalten. [..] Wer ein Impfangebot hatte und es bewusst ausschlĂ€gt, kann auf Dauer nicht mehr kostenlos getestet werden.“

Die Inzidenz als Richtwert in der Corona-Politik wolle der Franke erhalten, jedoch an die Impfquote anpassen. Die nachlassende Impfbereitschaft nannte der bayrische MinisterprĂ€sident „Àrgerlich“, da das Angebot da sei und die HerdenimmunitĂ€t schon erreicht sein könne.

UnterstĂŒtzung fĂŒr Spahn

Zudem sprach sich Söder fĂŒr die Idee des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn (CDU) aus, alle ReiserĂŒckkehrer, ganz egal ob in der Luft oder an Land, einen negativen Corona-Test an der deutschen Grenze vorlegen zu lassen. Ausgenommen davon seien doppelt Geimpfte und Genesene. Söder befĂŒrwortete eine schnelle Umsetzung davon noch vor Ferienende. FĂŒr den Schulbeginn kĂŒndigte der bayrische LĂ€nderchef an, dass der Unterricht in Bayern mit Masken und Tests beginnen werde.

TM

Markus Söder fordert Exklusiv-Rechte fĂŒr Geimpfte! Zuletzt aktualisiert: 27.07.2021 von Team MĂŒnzenmaier
Jetzt teilen!

Kommentare

  • Heidi Walter 09 / 08 / 2021

    Mittlerweile wurden die Impfgegner von Stinner, FDP Bayern, als “gefĂ€hrliche SozialschĂ€dlinge” bezeichnet. Göbbels lĂ€sst grĂŒĂŸen. Mittlerweile hat er diesen Eintrag bei FB gelöscht. Das Netz vergißt nichts und der WĂ€hler hoffentlich auch nicht. Aus zwei Diktaturen nichts gelernt.

  • Werner Schweitzer 04 / 08 / 2021

    FĂŒr mich ist das was zur Zeit ablĂ€uft, Erpressung zur Selbst VerstĂŒmmelung oder zum Selbstmord, denn etwas anders ist diese Gen Manipulation nicht. Dies ist keine Impfung, sondern eine nicht ausreichend geprĂŒfte kriminelle VerĂ€nderung unsere Gene. Wer Menschen verwirrt, wer sie ohne Grund in Unsicherheit, Aufregung und Furcht versetzt, betreibt das Werk des Teufels, so Franz Josef Strauß. Dieser Aussage trifft auf das undemokratische, faschistische Merkel Regime voll zu.

  • Heidi Walter 29 / 07 / 2021

    und wenn Du denkst es geht nicht blöder kommt noch so’n dummer Spruch von Söder. Er wĂŒrde sich gerne als Macher profilieren, klappt nur nicht so ganz. Bei Kretschmann gilt wahrscheinlich der Ausspruch “einmal Kommunist, immer Kommunist”. Das ergibt sich meistens, wenn manbeim KBW war. Über Klabauterbach und Braun ist jedes Wort zuviel.

  • Herbert Brichta 27 / 07 / 2021

    Deutschlands oberste Impf- Faschisten Söder, Kretschmann, Braun und Lauterbach sind – wie immer – nicht auf dem letzten Stand der Entwicklung. Denn weitgehend “durchgeimpfte” Regionen wie Gibraltar, Malta, Island und Israel verzeichnen schnell ansteigende Inzidenzen – zu 75 % sind es vollstĂ€ndig Geimpfte. Die bisher Ungeimpften haben also bessere Chancen, die nĂ€chsten Corona-Wellen gesund zu ĂŒberstehen, als die Gengeimpften.

Schreibe einen Kommentar