Immer mehr Migranten: NRW meldet AuslÀnderrekord

Immer mehr Migranten: NRW meldet AuslÀnderrekord

In Nordrhein-Westfalen leben mehr AuslĂ€nder als jemals zuvor. Erfasst wurden dabei lediglich solche mit ausschließlich auslĂ€ndischer StaatsbĂŒrgerschaft. Personen mit doppelter StaatsbĂŒrgerschaft, oder jene, welche die deutsche StaatsbĂŒrgerschaft angenommen haben, sind in den Zahlen nicht enthalten. Nach Zahlen des statistischen Landesamtes NRW befanden sich Ende 2019 rund 2,7 Millionen Menschen mit rein auslĂ€ndischer Staatsangehörigkeit unter den 17,93 Millionen Einwohnern des bevölkerungsreichsten Bundeslandes. Das sind ĂŒber 15%. Damit hat sich der AuslĂ€nderanteil wie auch die Anzahl der sesshaften AuslĂ€nder zum zehnten Mal in Folge erhöht. 2010 lag die Anzahl der auslĂ€ndischen Einwohner noch bei 1,8 Millionen, woraus sich ein Zuzug von 900 000 AuslĂ€ndern in zehn Jahren ergibt und das nur in Nordrhein-Westfalen. Eine Steigerung um 50%.

Die mit Abstand grĂ¶ĂŸte Gruppe von AuslĂ€ndern stammt aus der TĂŒrkei mit fast einer halben Million, doch schon auf Platzt zwei rangieren die 225 000 syrischen StaatsbĂŒrger, von denen die meisten Merkels Einladung, sich in Deutschland voll versorgen zu lassen, gefolgt sein dĂŒrften. Dies wurde seit 2015 ungebrochen aufrechterhalten. Wenn man auch nur diese wenigen Zahlen betrachtet, dann muss man nicht nach Duisburg Marxloh, oder Köln Kalk fahren um sich Sorgen vor einer massenhaften Migration und möglichen Islamisierung zu machen. Auch wenn die Bundeszentrale fĂŒr politische Bildung „Islamisierung“ zur Verschwörungstheorie erklĂ€rt hat und treu dem Grundsatz nachdem nicht sein kann, was nicht sein darf, weiter behauptet. „Fakt ist: Eine Islamisierung ist statistisch nicht belegbar.“

Entweder ist also das statistische Landesamt NRW von Verschwörungstheoretikern unterwandert, oder die Bundeszentrale lebt in einer rot-grĂŒnen Traumwelt. Die Antwort auf diese Frage kann jeder geben, der sich an eine deutsche Großstadt anschaut.

TM

Immer mehr Migranten: NRW meldet AuslĂ€nderrekord Zuletzt aktualisiert: 16.04.2020 von Team MĂŒnzenmaier

5 Replies to “Immer mehr Migranten: NRW meldet AuslĂ€nderrekord

  • Christina K

    Von Christina K

    Ganz ehrlich, dass ist alles nur noch furchtbar. Und niemand stoppt die Katastrophe. Es wird immer schlimmer

  • Karsten MĂŒller

    Von Karsten MĂŒller

    In NRW ist die Massenansammlung von Islamisten und es muss dringend Staatlich bekÀmpft werden, damit eine Islamisierung von Deutschland verhindert wird.

  • Heidi Walter

    Von Heidi Walter

    Wenn Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht, soll Berthold Brecht gesagt haben. Das sagt das Grundgesetz “Grundgesetz fĂŒr die Bundesrepublik Deutschland
    Art 20
    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeĂŒbt.
    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmĂ€ĂŸige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.” und das sagen die Lissabon VertrĂ€ge zur Todesstrafe “ErlĂ€uterungen zu Art. 2 Abs. 2 EuropĂ€ischen Menschenrechtskonvention:
    „Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet, wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist, um
    a) jemanden gegen rechtswidrige Gewalt zu verteidigen;
    b) jemanden rechtmĂ€ĂŸig festzunehmen oder jemanden, dem die Freiheit rechtmĂ€ĂŸig entzogen ist, an der Flucht zu hindern;
    c) einen Aufruhr oder Aufstand rechtmĂ€ĂŸig niederzuschlagen“. Googel mal und lies, was Professor Schachtschneider dazu zu sagen hat.

  • Max Axel Jurke

    Von Max Axel Jurke

    Die Katastrophe scheint nicht mehr abwendbar. Mir wird schon mulmig zu Mute, wenn mir auf sĂ€mtlichen Wegen zum Einkauf Migranten ĂŒber den Weg laufen. Rechne stĂ€ndig damit angemacht zu werden. Da belagern ganze Gruppen wichtige Zugangswege. HĂ€ngen da einfach nur herum, wahrscheinlich um Frauen bzw. junge MĂ€dchen anzuquatschen. Kommt ja , dank Merkel Diktatur, nicht mehr in die Zeitung wenn sich’s verhindern lĂ€ĂŸt. Nicht auszudenken wenn die mal in der Mehrheit sind. Man hört nur noch Migrantengequatsche.

  • Heidi Walter

    Von Heidi Walter

    Ist zwar aus 2016, wenn man aber doch so großzĂŒgig mit dem Gemeingut umgeht, darf man sich nicht wundern. Da meinen kleine BĂŒrgermeister sie wĂ€ren Großgrundbesitzer und wollen, mit UnterstĂŒtzung ihrer Höflinge Liegenschaften im Wert von 850000 Euro verschenken, die ihnen nicht gehören. https://www.lokalkompass.de/monheim/c-politik/eingemeindet-monheim-stellt-grundstuecke-fuer-islamische-zentren-zur-verfuegung_a668578

Comments are closed.