Corona-Hammer: Enorme Einschr├Ąnkungen f├╝r Ungeimpfte beschlossen!

Corona-Hammer: Enorme Einschr├Ąnkungen f├╝r Ungeimpfte beschlossen!

F├╝r den heutigen Dienstag wurde erneut eine Ministerpr├Ąsidentenkonferenz zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und den Regierungschefs der L├Ąnder anberaumt. Mit Spannung wurden insbesondere die Entscheidungen zum Umgang mit ungeimpften Personen erwartet. Nun sind nach stundenlangen Verhandlungen die Beschl├╝sse auf der anschlie├čenden Pressekonferenz verk├╝ndet worden.

Demnach werden die Regeln f├╝r Ungeimpfte bereits ab dem 23. August deutlich versch├Ąrft werden. Ab einer Inzidenz von 35 soll eine Testpflicht f├╝r Innenr├Ąume gelten, wovon Geimpfte und Genesene im Sinne der sogenannten ÔÇ×3G-RegelÔÇť ausgenommen sind. Diese Testpflicht bezieht sich beispielsweise auf den Zugang zu Krankenh├Ąusern oder Altenheimen, zur Innengastronomie und Veranstaltungen im Innenbereich, zu k├Ârperlichen Dienstleistungen (z.B. Friseur) und zu Sport im Innenbereich.

Beschluss der Ministerpr├Ąsidentenkonferenz: B├╝rgertests werden kostenpflichtig!

Eine weitere enorme Benachteiligung von ungeimpften B├╝rgern wird darin liegen, dass die notwendigen Tests zur Teilnahme an vielen Bereichen des ├Âffentlichen Lebens ab dem 11. Oktober kostenpflichtig sein werden. Beschlossen wurde w├Ârtlich, dass der Bund ÔÇ×das Angebot kostenloser B├╝rgertests f├╝r alle mit Wirkung vom 11. Oktober beendenÔÇť wird. Somit m├╝ssen Ungeimpfte bei nahezu allen Veranstaltungen in geschlossenen R├Ąumen einen negativen Antigen-Schnelltest, der nicht ├Ąlter ist als 24 Stunden, oder einen negativen PCR-Test, der nicht ├Ąlter ist als 48 Stunden, vorweisen k├Ânnen.

Eine Ausnahme gilt nur f├╝r Menschen, die sich nicht impfen lassen k├Ânnen bzw. f├╝r die es nicht empfohlen wird (z.B. Schwangere).

Maskenpflicht und Abstandsregeln bleiben bestehen!

Des Weiteren werden die ÔÇ×Basisschutzma├čnahmenÔÇť wie Maskenpflicht im Einzelhandel und im ├Âffentlichen Nahverkehr sowie die Abstandsregeln f├╝r alle B├╝rger beibehalten. Zudem d├╝rfen bei Sportevents h├Âchstens 50 Prozent aller Pl├Ątze besetzt werden, maximal jedoch 25.000 Personen. Dar├╝ber hinaus soll die ÔÇ×epidemische Lage von nationaler TragweiteÔÇť ├╝ber den 30. September um drei Monate verl├Ąngert werden. Die Zustimmung in einer Sondersitzung des Bundestags am 7. September ist jedoch erforderlich.

Mit Altparteien kein Ende der Corona-Ma├čnahmen in Sicht

Statt ein Ende aller Corona-Ma├čnahmen wie beispielsweise in D├Ąnemark zumindest in Aussicht zu stellen, beschlie├čt die Ministerpr├Ąsidentenkonferenz deutliche Einschr├Ąnkungen f├╝r Ungeimpfte, die zudem ÔÇô trotz aller Umstrittenheit ÔÇô wieder an den Inzidenzwert gebunden sind. Dadurch, dass die Tests ab Mitte Oktober kostenpflichtig werden, wird der Impfdruck f├╝r die B├╝rger stark erh├Âht. Die AfD-Fraktion wird sich weiterhin unerm├╝dlich f├╝r die Freiheit und R├╝ckgabe aller Grundrechte f├╝r alle Menschen dieses Landes einsetzen!

TM

Corona-Hammer: Enorme Einschr├Ąnkungen f├╝r Ungeimpfte beschlossen! Zuletzt aktualisiert: 10.08.2021 von Team M├╝nzenmaier

One Reply to “Corona-Hammer: Enorme Einschr├Ąnkungen f├╝r Ungeimpfte beschlossen!”

  • Ruhe

    Von Ruhe

    Hier geht es nicht mehr um Corona, es geht nur um die Abschaffung traditioneller Werte wie Volksfeste, Weihnachtsm├Ąrkte, Karneval etc. Aber abwarten, wer den l├Ąngeren Atem hat…die Pleiten werden folgen! Und damit die Unruhen! Sport machen kann ich alleine, Gastronomie kann ich meiden…wenn sie mein Geld nicht brauchen, viel Spa├č beim Umsatzverlust…wird eine spannende Zeit!

    Beste Gr├╝├če!

Comments are closed.