CDU-Verbotsfantasien stoppen, auch bei Reisen!

Kommentare: 2 Kommentare
Gesch├Ątzte Lesezeit: < 1 Minute

Die CDU n├Ąhert sich immer mehr ihrem erkl├Ąrtem Wunschkoalitionspartner, den Gr├╝nen, an und ├╝bernimmt deren unselige Verbots-Kultur. Am vergangenen Freitagabend hat das Ausw├Ąrtige Amt f├╝r das spanische Festland und die Balearischen Inseln eine offizielle Reisewarnung ausgesprochen. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Christoph Plo├č hat im Zuge der letzten Reisewarnung gefordert, Urlaubsreisen nach Mallorca oder andere Risikogebiete komplett zu verbieten. In bester DDR-Tradition m├Âchte die CDU die Menschen in Deutschland weitestgehend einsperren, denn schlie├člich ist nahezu die gesamte Welt durch die Pauschalisierungen des Ausw├Ąrtigen Amtes und des Robert-Koch-Institutes ein Risikogebiet.

Zur Forderung des Reiseverbots erkl├Ąrt Sebastian M├╝nzenmaier, Vorsitzender des Tourismusausschuss im deutschen Bundestag und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der AfD-Bundestagsfraktion:

ÔÇ×Wenn wir unseren B├╝rgern nicht endlich wieder das Vertrauen entgegen bringen eigenverantwortlich Entscheidungen zu treffen, dann riskieren wir den Fortbestand unserer freiheitlichen Demokratie. Die B├╝rgerinnen und B├╝rger k├Ânnen, unter Wahrung der Hygiene- und Abstandsregeln, weiter sicher ihren Urlaub verbringen. Hysterische Forderungen wie die des Abgeordneten Plo├č helfen in so einer Lage ├╝berhaupt nicht weiter, sondern schaffen Panik, Angst und Unsicherheit. Pauschalisierte Reisewarnungen oder gar Reiseverbote lehnen wir strikt ab!ÔÇť

M├╝nzenmaier erg├Ąnzt mit Blick auf die CDU-Fraktion im deutschen Bundestag:

ÔÇ×Die Verbotskultur der CDU nimmt immer fragw├╝rdige Formen an. Nachdem der Abgeordnete Schuster bereits Anfang August das in der derzeitigen Form geltende Versammlungsgesetz in Frage stellte, prescht nun der Abgeordnete Plo├č mit v├Âllig unverh├Ąltnism├Ą├čigen Reise-Verbotsfantasien an die ├ľffentlichkeit. Die Grundrechte der Versammlungs- und Reisefreiheit gelten auch in Pandemiezeiten. Die CDU befindet sich derzeit in einem wahren Corona-Verbots-Wahn.ÔÇť

 

CDU-Verbotsfantasien stoppen, auch bei Reisen! Zuletzt aktualisiert: 18.08.2020 von Team M├╝nzenmaier
Jetzt teilen!
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
View all comments
Klaus Elmar M├╝ller
1 Monat zuvor

“…eigenverantwortlich Entscheidungen treffen” gegen “Verbotskultur”: Das trifft den Nagel auf den Kopf und muss auch f├╝r coronainfizierte Heimbewohner gelten, bevor die in Isolation und Einsamkeit seelisch verschmachten.

Heidi Walter
1 Monat zuvor

Denkt immer daran, wer den Vorsitz bei der CDU hat. Die Staatsratsvorsitzende f├╝hrt nur das aus, was sie ├╝ber Jahre verinnerlicht hat, getreu der Vorgabe der SED. Gelernt ist gelernt und die ehemalige FdJ-Sekret├Ąrin f├╝r Agitation und Propaganda weicht nicht von ihre Linie ab.