Afghanistan: Bundesl├Ąnder bereiten Aufnahme tausender Fl├╝chtlinge vor

Kommentare: 2 Kommentare

In Anbetracht der Lage in Afghanistan bereiten die Bundesl├Ąnder die Aufnahme zahlreicher Fl├╝chtlinge vor. Dabei gehen das schwarz-gelb regierte Nordrhein-Westfalen und das gr├╝n-schwarze Baden-W├╝rttemberg voran. AfD-Spitzenkandidat Tino Chrupalla fordert hingegen Grenzschutz und die Veranlassung einer Afghanistan-Konferenz.

Bundesl├Ąnder bereiten Ankunft von Afghanen vor

Laut ├╝bereinstimmender Medienberichte haben mehrere deutsche Bundesl├Ąnder die Aufnahme zahlreicher Fl├╝chtlinge aus Afghanistan vorbereitet. Einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur zufolge wolle allein Nordrhein-Westfalen 1800 Afghanen aufnehmen, davon 800 sog. Ortskr├Ąfte. Die weiteren 1000 Aufnahmekapazit├Ąten sollen vorwiegend f├╝r Frauen aus Kunst und Journalismus reserviert sein. Auch Baden-W├╝rttemberg unter Ministerpr├Ąsident Kretschmann (Die Gr├╝nen) soll damit rechnen, 1100 Afghanen aufzunehmen. Daf├╝r m├╝ssten keine zus├Ątzlichen Pl├Ątze in Erstaufnahmeeinrichtungen zur Verf├╝gung gestellt werden, so das Justizministerium in Stuttgart.

Auch Niedersachen, Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein dabei

Auch Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Bremen, Hamburg und einige St├Ądte aus Bayern haben ihre Bereitschaft zur Aufnahme von Fl├╝chtlingen erkl├Ąrt. In Niedersachsen sollen 400 Unterbringungspl├Ątze bereitgestellt werden, in Bremen 150, in Schleswig-Holstein 300. Ebenso erkl├Ąrte mehrere bayrische St├Ądte, Kapazit├Ąten f├╝r Afghanen zu haben. So k├Ânne M├╝nchen jederzeit 260 Menschen aufnehmen, ├Ąhnlich sehe es in N├╝rnberg und Regensburg aus. Offen f├╝r eine Aufnahme sollen zus├ĄtzlichRheinland-Pfalz, Hessen, Th├╝ringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und das Saarland sein. Konkrete Zahlen nannten diese Bundesl├Ąnder bislang jedoch nicht.

Chrupalla: Grenzschutz und Afghanistan-Konferenz

Der AfD-Spitzenkandidat Tino Chrupalla hat sich in einem Statement bei Facebook daf├╝r ausgesprochen, dass umgehend f├╝r die Sicherheit der deutschen Bev├Âlkerung gesorgt werde. Die Bundespolizei m├╝sse ÔÇ×die Grenzen l├╝ckenlos sch├╝tzen und Migranten ohne Einreiseerlaubnis abweisenÔÇť d├╝rfen. Die Afghanen d├╝rften aber dabei ÔÇ×nicht tatenlos ihrem Schicksal ├╝berlassenÔÇť, sondern auf eine Afghanistan-Konferenz ÔÇ×unter Beteiligung der Vereinten NationenÔÇť gedr├Ąngt werden. Das Ziel m├╝sse sein, ÔÇ×unkontrollierte Migrationsbewegungen zu verhindern und Handel sowie Transportwege aufrechtzuerhalten.ÔÇť

TM

Afghanistan: Bundesl├Ąnder bereiten Aufnahme tausender Fl├╝chtlinge vor Zuletzt aktualisiert: 18.08.2021 von Team M├╝nzenmaier
Jetzt Teilen:

Kommentare

  • Heidi Walter 18 / 08 / 2021

    Laschet verspricht Garantie zur Aufnahme von Afghanen – falls er “Kanzler” wird. Ich hoffe, dass es ihm den letzten Sto├č vor dem Fall versetzt, sowie auch dem Rest von den Altparteien, allen voran RRG.

  • Karsten M├╝ller 18 / 08 / 2021

    Klarer Schachzug der Islamisten, erst alle in Europa und Deutschland verteilen und anschlie├čend die Macht ergreifen und die Regierung hei├čt die noch herzlich willkommen

Schreibe einen Kommentar