Hamburger Verfassungsschutzchef warnt vor Linksterrorismus

Kommentare: Keine Kommentare
Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute

 

Nach den jüngsten Ausschreitungen in Leipzig / Connewitz warnt nun der Chef des Hamburger Verfassungsschutzes, Thorsten Voß, vor einem neuen Linksterrorismus:

“Taten der linksextremen Szene zeichnet eine neue Eskalationsstufe aus, weil sie sich nicht mehr nur gegen Sachen wie Wohnungen, Parteibüros oder Fahrzeuge richten, sondern mittlerweile auch direkt gegen das Leben und die Gesundheit von Menschen”

Laut seiner Einschätzung, bewegen „wir uns in Richtung eines neuen Linksterrorismus“.

Die unzähligen Anschläge auf Freunde, Mitglieder und Abgeordnete der AfD haben den Verfassungsschutzchef nicht zu dieser Erkenntnis gebracht. Gerade in Hamburg gab es mehrere linksextreme Angriffe auf Senatsmitglieder und eine Brandstiftung sowie Sachbeschädigung am Wohnhaus von Olaf Scholz.

Es wird sich zeigen, ob Thorsten Voß für seine Warnung von den Altparteien einen Rüffel erhalten wird, ist das Bundesamt für Verfassungsschutz doch gerade dabei, die AfD und damit die bürgerliche Opposition in diesem Land zu kriminalisieren.

TM

 

Hamburger Verfassungsschutzchef warnt vor Linksterrorismus Zuletzt aktualisiert: 05.01.2020 von Team Münzenmaier
Jetzt teilen!
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments