Corona-Wahnsinn: Isolation f├╝r vierj├Ąhriges Kind angeordnet!

Corona-Wahnsinn: Isolation f├╝r vierj├Ąhriges Kind angeordnet!

Die vorherrschende Corona-Hysterie scheint bei den Gesundheits├Ąmtern der Republik noch schlimmer zu werden. Bereits vor einigen Wochen waren zahlreiche F├Ąlle bekannt geworden, bei welchen ├ämter aus verschiedenen Bundesl├Ąndern die umstrittene Forderung an Elternteile stellten, Kleinkinder bei einem Corona-Verdacht vom Rest der Familie zu trennen und auf gemeinsame Mahlzeiten zu verzichten. Am gestrigen Montag hat der General Anzeiger ├╝ber einen neuen Fall berichtet, bei welchem das Kreisgesundheitsamt Niederkassel die Isolation eines vierj├Ąhrigen Kleinkindes angeordnet hat. Die Eltern zeigten sich entsetzt ├╝ber die Forderung und ├Ąu├čerten ihr Unverst├Ąndnis ├╝ber die Androhung von Zwangsmitteln.

Corona-Kita und Quarant├Ąne

In besagtem Fall ereignete sich ein Corona-Ausbruch in einer Kindertagesst├Ątte in Niederkassel, in welcher ein Mitarbeiter positiv auf das Virus getestet wurde. In den darauffolgenden Tagen verschickte das Ordnungsamt der Stadt im Auftrag des Kreisgesundheitsamts eine Ordnungsverf├╝gung, welche bei Missachtung mit Zwangsmitteln droht. Konkret hei├čt es im versendeten Schreiben, dass auf eine zeitliche und r├Ąumliche Isolation der Kinder von den anderen Mitgliedern des Haushalts zu achten sei. Dies solle notfalls unter Anwendung k├Ârperlicher Gewalt durchgesetzt werden. Andernfalls drohen die Beh├Ârden damit, das Kind zwangsweise in einer geschlossenen Quarant├Ąnestation unterzubringen.

Eltern und Kinderschutzbund protestieren

Die Eltern des betroffenen 4-j├Ąhrigen Kindes zeigten sich im General Anzeiger fassungslos ├╝ber die Forderung des Kreisgesundheitsamtes. Die praktische Umsetzbarkeit der Forderungen sei schlicht nicht erf├╝llbar. Allen voran die fehlende Anpassung an das Verhalten von Kleinkindern in der Quarant├Ąne sei offensichtlich. Es sei im Alltag mit Kleinkindern schlicht unm├Âglich, die Mahlzeiten nicht gemeinsam einzunehmen, eine Isolation in abgegrenzten R├Ąumen sicherzustellen und K├╝che und Bad nie zusammen zu nutzen. Als die Mutter des Kleinkindes mehr Informationen beim Kreisgesundheitsamt anforderte, f├╝hlte sie sich von der Beh├Ârde zur Seite geschoben.

Der Kinderschutzbund, welche die Ende Juli aufkommenden F├Ąlle scharf kritisiert hatte, ver├Âffentlichte ein Statement zum vorliegenden Fall und verurteilte die Ma├čnahmen als unverh├Ąltnism├Ą├čig und inakzeptabel. Von einer nachhaltigen Verunsicherung der Familien sei bei den ausgesprochenen Drohungen zwangsl├Ąufig auszugehen. Der Kinderschutzbund stellte abschlie├čend die klare Forderung, den gesamten Haushalt in die Quarant├Ąnema├čnahmen einzubeziehen. Das Infektionsschutzgesetz stellt an dieser Stelle sicher, dass eine Entsch├Ądigung f├╝r den Verdienstausfall der Eltern ausbezahlt wird. Leider dauert die Bearbeitung der Antr├Ąge nach Aussage des Landschaftsverbands Rheinland derzeit mehrere Wochen.

Corona Kinder Isolation – Drastische Unverh├Ąltnism├Ą├čigkeit

Der vorliegende Fall aus Niederkassel unterstreicht deutlich, dass die Gesundheits├Ąmter starr an ihrer Isolationstaktik festhalten, obwohl schon Ende Juli deutlich Kritik an der geforderten Praxis ge├╝bt wurde. Der Kinderschutzbund hatte eindringlich von langbleibenden Sch├Ąden der Kleinkinder gewarnt, sollten die Ma├čnahmen tats├Ąchlich so umgesetzt werden, wie es von Beh├Ârdenseite gefordert ist. Trotz dieser drastischen Kritik gab es in den letzten Wochen augenscheinlich keine Verbesserung dieser indiskutablen Zust├Ąnde. Eine Isolation von Kindern in diesem Alter ist schlicht inakzeptabel und durch keine Corona-Ma├čnahme zu rechtfertigen.

TM

Corona-Wahnsinn: Isolation f├╝r vierj├Ąhriges Kind angeordnet! Zuletzt aktualisiert: 26.08.2020 von Team M├╝nzenmaier

One Reply to “Corona-Wahnsinn: Isolation f├╝r vierj├Ąhriges Kind angeordnet!”

  • Heidi Walter

    Von Heidi Walter

    Ich w├Ąre daf├╝r, diejenigen, die solche Schreiben verfassen und solche Ma├čnahmen androhen, in eine forensische Klinik zu verbringen. Sie sind eine Gefahr f├╝r unsere Kinder.

Comments are closed.