Schluss mit der Salamitaktik – sofortige Aufhebung des Shutdown

Kommentare: Ein Kommentar
Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute

Zu den aktuellen Lockerungen der Corona-Beschränkungen erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der AfD im Deutschen Bundestag:

„Die Salamitaktik, mit der Bund und Länder scheibchenweise die Einschränkungen des Corona-Shutdowns zurücknehmen, ist unnötig und sachlich nicht nachvollziehbar. Während die Öffentlichkeit mit permanenten Diskussionen über ständig wechselnde Teilaspekte beschäftigt wird, müssen Gewerbetreibende und Arbeitnehmer, Selbständige und Firmeninhaber in allen möglichen Branchen immer noch um ihre Zukunft bangen.

Auch die jetzt beschlossenen Lockerungen bleiben vielfach ohne Not auf halbem Wege stecken. Die fortbestehenden, teils gravierenden Einschränkungen und Ausnahmen wirken oftmals willkürlich, die zeitliche Streckung über viele Wochen hinweg ist inhaltlich kaum zu begründen. Trotz des enormen volkswirtschaftlichen Schadens, den der Shutdown bereits angerichtet hat und weiter anrichtet, erfolgt das Wiederanfahren der Wirtschaft nur mit angezogener Handbremse

Immer deutlicher stellt sich heraus, dass der flächendeckende und praktisch vollständige Shutdown ein wenig effizientes Instrument im Kampf gegen die Corona-Pandemie ist. Es gibt wirksamere und differenziertere Mittel, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Die sofortige Aufhebung des Shutdown wäre schon vor Wochen möglich gewesen. Sie ist jetzt erst recht das Gebot der Stunde.

Millionen Menschen brennen darauf, an ihre Arbeitsplätze zurĂĽckzukehren, ihre Geschäfte wieder zu öffnen und ihre Unternehmen zu retten und wieder in Schwung zu bringen. Die Politik muss ihnen das, unter Einhaltung grundlegender Hygieneregeln und notwendiger Vorkehrungen zum Gesundheitsschutz, endlich ermöglichen. Nicht die Lockerungen, die Einschränkungen der bĂĽrgerlichen und wirtschaftlichen Freiheiten sind begrĂĽndungspflichtig.“ – Sebastian MĂĽnzenmaier

Schluss mit der Salamitaktik – sofortige Aufhebung des Shutdown Zuletzt aktualisiert: 07.05.2020 von Team Münzenmaier
Jetzt teilen!
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Ă„lteste
Neueste
Inline Feedbacks
View all comments
Max Axel Jurke
4 Monate zuvor

Die Wirtschaft ist jetzt schon schwer und irebarabel geschädigt und sollte unverzüglich wieder hochgefahren werden. Schadensbegrenzung bei gleichzeitiger Anwendung von Pandemie-Schutzmaßnahmen ist das Gebot der Stunde.
Was nutzt es, durch übertriebene Schutzmaßnahmen die Gesundheit zu verteidigen, wenn weite Teile der Bevölkerung so verarmen, daß die Ernährung dadurch in Frage gestellt wird. Das ergäbe keinen Sinn.