Ein Kommentar

  • Hartmut Rencker 28 / 09 / 2019 Reply

    Lieber Sebastian,
    du wei├čt, wie sehr ich dich und dein Talent sch├Ątze. Das wurde jetzt mit deiner Wahl zu einem der Stellvertreter gew├╝rdigt. Gerne unterst├╝tze ich dich fachlich, auch mit konstruktiver Kritik, wenn es sein muss, wie etwa bei der Klimadiskussion.
    Dein heutiger Auftritt war rhetorisch professionell, sachlich, ausgewogen, ohne Sch├Ąrfen. Du hast eine gute Figur abgegeben.
    Der Vergleich mit den privilegierten Asylanten musste sein. Damit bewegst du dich auf gleicher H├Âhe mit dem CDU-Fraktionsvorsitzenden im Landtag RLP, der aus anderem Anlass unter meinem Druck sich in der Presse ge├Ąu├čert hat, dass derjenige, der gar nichts einbringt, volles Programm kriegt und dem der vorsorgt, seine Leistung z.B. bei Hartz IV weggenommen wird.
    Die Gegenreden waren f├╝r mich weithin Fundamentalopposition, am schlimmsten der d├Ąmonische CDU-Demagoge. Teilweise positives Aufgreifen gab es bei der SPD und den Linken. Interessant finde ich die als Alternative gehandelte Verm├Âgensverschonung f├╝r ein Jahr bei Hartz IV, damit w├Ąren zwei Jahre vertr├Ąglich abgefedert. Ist nur eine Umetikettierung deines Themas. Nach dem zweiten SPD-Mann habe ich mir das Gezerre nicht l├Ąnger angetan.
    Grunds├Ątzliches:
    In der RV geht es auch nicht nach Alter sondern nach dem Lebens-Beitragsaufkommen, wer viel einzahlt, kriegt viel heraus, also genau das, was du auch f├╝r die ALV forderst. Eine Gesetzesvorlage sollte deine Intention nicht sein, wohl aber ein Denkansto├č.
    Was ich der AfD dennoch vorhalten muss, ist ein immer noch fehlendes Sozialkonzept. Ich wei├č, wie schwierig das ist und dass alles auf den Kopf gestellt werden muss. Vor allem wird die RV an die Wand fahren, weil sich die Rentenbezugsdauer immer mehr der Lebensarbeitszeit n├Ąhert.
    F├╝r einen Gedankenaustausch in allen Sozialrechts- und Klimafragen stehe ich dir jederzeit zur Verf├╝gung.

Schreibe einen Kommentar