Islamistische Al Nur-Kita in Mainz geht weiter gegen Entzug der Betriebserlaubnis vor

Kommentare: Keine Kommentare
Gesch├Ątzte Lesezeit: < 1 Minute

 

Der Rechtsstreit um den mittlerweile geschlossenen islamistischen Al Nur-Kindergarten des Arab Nil-Rhein-Vereins in Mainz geht weiter. Das Oberverwaltungsgericht in Koblenz hatte Ende April den Eilantrag des Vereins gegen die Schlie├čung des Kindergartens abgelehnt. Das zust├Ąndige Landesjugendamt hat daraufhin seine begonnene Pr├╝fung des Widerspruchs des Vereins abgeschlossen. Der Einspruch des Vereins gegen die Entscheidung des Amts, die Betriebserlaubnis f├╝r den Kindergarten zu entziehen, ist zur├╝ckgewiesen und der entsprechende Bescheid Ende September zugestellt worden. Die AfD in Mainz und im rheinland-pf├Ąlzischen Landtag hat die Umtriebe des Arab Nil-Rhein-Vereins immer wieder thematisiert und wird weiterhin am Ball bleiben.

Die Betriebserlaubnis wurde entzogen, da die gesellschaftliche und sprachliche Integration wegen der mangelnden Zuverl├Ąssigkeit des Vereins nicht sichergestellt sei. Besuche salafistischer Prediger, das Verteilen jugendgef├Ąhrdender Schriften sowie die Kooperation mit der Islamic Online University des Salafisten Bilal Philips zeigen die N├Ąhe zur islamistischen Szene.

 

TM

 

Islamistische Al Nur-Kita in Mainz geht weiter gegen Entzug der Betriebserlaubnis vor Zuletzt aktualisiert: 17.10.2019 von Team M├╝nzenmaier
Jetzt teilen!

Schreibe einen Kommentar