ZDF-Morgenmagazin: Kirchner (AfD) mit klarer Kante

Kommentare: 3 Kommentare

In weniger als zwei Tagen findet in Sachsen-Anhalt die letzte Landtagswahl vor der Bundestagswahl im Herbst statt. In aktuellen Umfragen liefern sich CDU und AfD ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den ersten Platz, es verspricht ein spannender Wahlabend in Magdeburg zu werden.

Auch die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender rĂŒhren krĂ€ftig die Werbetrommel und haben die Spitzenkandidaten der relevanten Parteien ins ZDF-Morgenmagazin eingeladen, darunter auch Oliver Kirchner von der AfD. Dieser bewies im GesprĂ€ch mit dem wieder einmal sichtbar voreingenommenen Moderator Andreas Wunn Schlagfertigkeit und zeigte deutlich, weshalb die AfD kurz vor dem möglicherweise grĂ¶ĂŸten Erfolg ihrer bisherigen Geschichte steht.

Corona: Kirchner spricht sich fĂŒr Meinungsvielfalt aus

Der erste Teil des Interviews zwischen Wunn und Kirchner dreht sich um das derzeit wohl noch wichtigste Thema fĂŒr die BĂŒrger des Landes, das Corona-Virus. Der AfD-Spitzenkandidat erklĂ€rt sachlich und ruhig, dass die Menschen nach Monaten voller EinschrĂ€nkungen ihre Freiheit zurĂŒckwollen, er sich selbst auch öfter testen lasse und es aufgrund der stark rĂŒcklĂ€ufigen Inzidenzzahlen Zeit wĂ€re, „die Waagschale wieder etwas in die richtige Richtung zu bringen.“ Nach einem recht tendenziösen Einspielfilm der ZDF-Redaktion erlĂ€utert Kirchner, dass auch Kritiker der restriktiven Corona-Maßnahmen mehr zu Wort hĂ€tten kommen mĂŒssen. Diese seien sofort in die Verschwörungsecke geschoben worden, so der 55-JĂ€hrige: „Das hĂ€tte ich mir bei einer Regierung anders gewĂŒnscht.“

Oliver Kirchner zum Begriff „Corona-Diktatur“ im ZDF-Morgenmagazin

Im weiteren Verlauf versucht Reporter Wunn immer wieder, auf dem ĂŒberspitzt genutzten Begriff der „Corona-Diktatur“ herumzureiten. Kirchner bleibt auch an dieser Stelle ruhig und fĂŒhrt bestimmt aus, dass „bei der AWO, beim paritĂ€tischen Wohlfahrtsverband, bei der DGB, bei der IG Metall auf den Profilen von Menschen geschnĂŒffelt wird, ob sie AfD-Liker sind.“ Diese Menschen wĂŒrden ihren Job verlieren, was Kirchner entschieden verurteilt. An spĂ€terer Stelle erklĂ€rt der AfD-Spitzenkandidat, dass er sich nicht von seinen Parteikollegen distanziere, falls diese den Begriff nutzen: „Weil das meine Kollegen sind.“

„Wie rechtsextrem sind Sie?“ UnverschĂ€mter Wunn provoziert Kirchner

Anschließend fragt der ZDF-Moderator, wie rechtsextrem Oliver Kirchner persönlich sei. An dieser Stelle wĂ€re ein Interviewabbruch sicher gerechtfertigt gewesen, der AfD-Spitzenkandidat bleibt jedoch ruhig: „Ich bin ĂŒberhaupt nicht rechtsextrem. Sie können bei mir bis in die Wiege zurĂŒckverfolgen, ich hatte noch nie Kontakte zu irgendwelchen rechtsradikalen Gruppen.“ Den Inlandsgeheimdienst als Wertmesser lehnt der 55-JĂ€hrige ab: „Dieser Verfassungsschutz ist fĂŒr mich kein Maßstab“, so Kirchner. Im Anschluss unterstellt der ZDF-Moderator der AfD noch, sie wolle die Schulpflicht abschaffen. Kircher korrigiert, sie solle nicht abgeschafft, sondern durch eine Bildungspflicht ersetzt werden.

Klare Kante gegen Wanderwitz

Zum Ende des GesprĂ€chs findet der AfD-Landtagsabgeordnete klare Worte gegenĂŒber dem Ostbeauftragten der Bundesregierung, Marco Wanderwitz: „Ich glaube, dass bei dem Mann der Name wirklich Programm ist. Das ist ein Wanderwitz, der Kollege“, erklĂ€rt Kirchner. Die Stigmatisierung von DDR-BĂŒrgern als Rechtsradikale verneint der 55-JĂ€hrige mit deutlichem Unterton: „Also einen besseren WahlkĂ€mpfer als Herrn Wanderwitz können wir uns als AfD nicht vorstellen.“

Am 6.6. kann die AfD zum ersten Mal in ihrer Geschichte stĂ€rkste Kraft in einem Bundesland werden. Die BĂŒrger in Sachsen-Anhalt haben es jetzt in der Hand.


Das vollstÀndige Interview mit Oliver Kirchner (AfD) im ZDF-Morgenmagazin >>


TM

ZDF-Morgenmagazin: Kirchner (AfD) mit klarer Kante Zuletzt aktualisiert: 04.06.2021 von Team MĂŒnzenmaier
Jetzt teilen!

Kommentare

  • Heidi Walter 06 / 06 / 2021

    ZDF = Zu Dumm zum FĂ€lschen

  • Petet 05 / 06 / 2021

    AfD for Ever!@

  • Edwin 04 / 06 / 2021

    Großartig, wie Herr Kirchner diesem arroganten ZDF – Schnösel die Haare gewaschen hat. Manchmal ist es ganz einfach. Man muss nur wie Herr Kirchner, im Kopf aufgerĂ€umt, schlagfertig, authentisch und ehrlich sein.
    Großes Kino zur Morgenstunde!

Schreibe einen Kommentar