Tourismus ist der Ampel noch nicht einmal einen Staatssekret├Ąr wert

Kommentare: Keine Kommentare

Berlin, 13. Januar 2022. Am gestrigen Mittwoch hat sich die gr├╝ne Bundestagsabgeordnete Claudia M├╝ller als frisch ernannte Koordinatorin der Bundesregierung f├╝r maritime Wirtschaft und Tourismus bei den Abgeordneten des Tourismusausschusses im Bundestag vorgestellt. Dazu erkl├Ąrt der stellvertretende Vorsitzende und tourismuspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Sebastian M├╝nzenmaier:

ÔÇ×Wenn der Ampel-Regierung der Tourismus noch nicht einmal einen Staatssekret├Ąr wert ist, setzt das ein v├Âllig falsches Signal. Seit Jahren wurde in der deutschen Tourismuswirtschaft immer wieder dar├╝ber diskutiert, wie die oft untersch├Ątzte Branche mehr Wertsch├Ątzung und politisches Gewicht auf Bundesebene erhalten kann. Auch FDP und Gr├╝ne hatten noch in der letzten Wahlperiode sogar einen Staatssekret├Ąr gefordert, der sich ausschlie├člich um den Tourismus k├╝mmert. Daf├╝r gab es gute Gr├╝nde. Vor Corona war der Tourismussektor Garant f├╝r 3 Millionen Arbeitspl├Ątze und 105 Milliarden Euro Bruttowertsch├Âpfung in Deutschland. Damit war der Tourismus f├╝r die Bruttowertsch├Âpfung bedeutender als die Kraftfahrzeugindustrie oder die Bankwirtschaft.

Jetzt in der schlimmsten Krise der Reisewirtschaft und des Gastgewerbes zeigt die Ampel-Regierung was ihr der Tourismus wirklich wert ist. Statt die Branche, die durch die staatlichen Corona Ma├čnahmen fast ruiniert wurde, aufzuwerten, spendiert man ihr jetzt lediglich eine Koordinatorin. Die darf sich dann um die Tr├╝mmer k├╝mmern und zus├Ątzlich noch der maritimen Wirtschaft beistehen. Wertsch├Ątzung geht anders.ÔÇť


Dieser Artikel erschien zuerst unter: https://afdbundestag.de/sebastian-muenzenmaier-der-tourismus-ist-der-ampel-noch-nicht-einmal-einen-staatssekretaer-wert/

Tourismus ist der Ampel noch nicht einmal einen Staatssekret├Ąr wert Zuletzt aktualisiert: 13.01.2022 von Team M├╝nzenmaier
Jetzt Teilen:

Schreibe einen Kommentar