Syrien Konflikt eskaliert: Kommt jetzt die n├Ąchste Fl├╝chtlingswelle?

Kommentare: 8 Kommentare
Gesch├Ątzte Lesezeit: < 1 Minute

Die derzeitige Konfliktsituation in Nordsyrien scheint zu eskalieren. Nachdem bei einem Luftangriff mehrere t├╝rkische Soldaten zu Tode gekommen sind, bittet Ankara nun um NATO-Beistand und droht verschiedenen Medienberichten zufolge gleichzeitig damit, eine erneute Fl├╝chtlingswelle aus der Region Idlib nach Europa durchwinken zu wollen.

Als Vergeltungsma├čnahme f├╝r die mindestens 33 get├Âteten t├╝rkischen Soldaten griff die t├╝rkische Armee in der Nacht von Donnerstag auf Freitag syrische Stellungen an. Der Sprecher der Regierungspartei AKP. ├ľmer Celik, verk├╝ndete im Fernsehen, die NATO m├╝sse an der Seite der T├╝rkei stehen. Gleichzeitig k├╝ndigte er an: ÔÇ×Unsere Fl├╝chtlingspolitik ist dieselbe, aber hier haben wir eine Situation. Wir k├Ânnen die Fl├╝chtlinge nicht mehr aufhaltenÔÇť.

Mit dem sogenannten Fl├╝chtlingsdeal haben Merkel und die EU die T├╝rkei zu Europas T├╝rsteher ernannt und Erdogan ein massives Druckmittel in die Hand gegeben. Die T├╝rkei sollte daf├╝r sorgen, dass Merkel ihre Politik der offenen Grenzen ohne den v├Âlligen Kollaps weiter fortsetzen kann. F├╝hrt das nun so weit, dass sich Europa milit├Ąrisch am Konflikt beteiligt oder kommt demn├Ąchst eine weitere Fl├╝chtlingswelle? Beides keine guten Aussichten und Ergebnis einer verantwortungslosen und schlafwandlerischen Politik der Bundesregierung.

TM

Syrien Konflikt eskaliert: Kommt jetzt die n├Ąchste Fl├╝chtlingswelle? Zuletzt aktualisiert: 28.02.2020 von Team M├╝nzenmaier
Jetzt teilen!
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
View all comments
Max Axel Jurke
10 Monate zuvor

Putin hatte den gr├Â├čenwahnsinnigen ja eindringlich vor einer milit├Ąrischen Einmischung gewarnt. Jetzt k├Ânnte sich r├Ąchen, da├č man die T├╝rkei nicht schon l├Ąngst aus der Nato rausgeworfen hat. An schwerwiegenden Gr├╝nden kann’s nicht gemangelt haben. Die n├Ąchste Fl├╝chtlingswelle kommt bestimmt. Vielleicht f├╝hrt das dann dazu, da├č wenigstens ein paar Multikultihirnverbrannten ihren Verstand wieder finden, falls die schon mal einen besessen hatten.

F. F. K.
10 Monate zuvor

Ich bin schon ganz erregt, bastle mir ein Fähnchen und habe schon mal einige Plüschtiere besorgt. Kann es gar nicht abwarten, bis die nächste Besuchswelle endlich da ist. Auch für Merkel finde ich es höchst gelungen, da sie ja wahrscheinlich als erste die Tore öffnen wird. Der Friedensnobelpreis o.ä. dürfte ihr dann wohl sicher sein. Und liebe Obdachlosen und Wohnungslosen, etwas mehr Geduld eben, es wird sich schon noch was ergeben. Und wie sagte schon unser Top- Außenminister Maas: ” keiner wird durch die Neuankömmling benachteiligt werden” ( was wir ja auch Tag für Tag feststellen können ). Also, Tore… Weiterlesen »

Silvio
10 Monate zuvor

EU- System: wo kann man die ├╝berwiegende Zahl der Migranten unterbringen?

Sie kamen, welch Erstaunen, auf Deutschland!

Warum wohl?

Ein Volk, dass sich z.B. Hartz 4 ohne gr├Â├čeren Widerstand aufzwingen lie├č, ein Volk, welches
den immer sp├Ąteren Renteneintritt ohne gro├čen
Widerstand akzeptiert, ein Volk, welches Schlagl├Âcher- Stra├čen ( trotz gezahlter KFZ- Steuer) als Realit├Ąt anerkannt hat, ein Volk, das Angst um seine Mietwohnungzahlungen hat ( die st├Ąndig steigen),
ein Volk, welches von seinen Politikern nicht mehr vertreten wird, im Gegenteil nur ausgenommen wird,
einem solchen Volk kann man auch risikolos weitere
Dauerg├Ąste zumuten!!!

Und was kommt danach????

Heidi Walter
10 Monate zuvor

Silvio, vielleicht das oder es ist schon der Anfang seit 2015. Zitat MEMRI: ” Scheich Muhammad Ayed sagte in Jerusalem: ÔÇ×Es ist Zeit, das Kalifat anzuk├╝ndigen, Jerusalem zu befreien, nach Rom und ins Wei├če Haus aufzubrechen und die Welt zu erobern!ÔÇť Komischerweise sagt Nostradamus das voraus.

Dirk Schleicher
10 Monate zuvor

Herr Erdogan ist ein Lügner, ein hinterhältiger Machthaber, dem es anscheinend nicht viel ausmacht, uns in Europa, speziell in Deutschland einen Knüppel ins Kreuz zu jagen. Was verspricht man sich eigentlich auf den Seiten der Türken davon, uns weiterhin mit derart vielen Migranten, die hier bei uns überhaupt nichts verloren haben, zu schicken? Der Deal Merkels mit Erdogan platzt, das ist doch jetzt schon an allen Ecken und Kanten sichtbar, sie ist, und war auch schon im Herbst 2015, als es zur ersten Flüchtlingswelle kam, zu Gutmütig, hielt Türen und Tore offen für jeden der gern am großen Kuchen der… Weiterlesen »

Heidi Walter
10 Monate zuvor

Dirk, es muss nicht nur Schluss sein mit Merkels Zusagen, es muss Schluss sein mit Merkel und ihrer Entourage. Dazu z├Ąhle ich die SPD, die Gr├╝nen und Linken, denen vorschwebt, ein neues sozialistisches Regime zu etablieren. Es wird immer die k├╝nstliche Intelligenz propagiert. Ich sage da nur: alle k├╝nstliche Intelligenz der Welt ist machtlos gegen die nat├╝rliche Dummheit.

Heidi Walter
10 Monate zuvor

Da wird wohl jemand gr├Â├čenwahnsinnig. B├Ąrbock sollte lieber weiter Kobold abbauen und Strom in den Leitungen speichern, aber selbst dazu wird ihre Intelligenz nicht reichen https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_87433690/syrien-krieg-gruenen-chefin-annalena-baerbock-droht-russland-mit-sanktionen.html

Heidi Walter
10 Monate zuvor

D├╝mmer geht nimmer. Ich w├╝rde bei der CDU den Eierlik├Âr verbieten, weil der Eier hat und das passt nicht zu denen. https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/f-a-s-exklusiv-roettgen-haelt-erdogans-drohung-fuer-einen-hilferuf-16657590.html