Stephan Protschka: AfD-Fraktion steht fest an der Seite der deutschen Bauern

Kommentare: Keine Kommentare
Gesch├Ątzte Lesezeit: 2 Minuten

Dieser Artikel ist zuerst erschienen auf der Seite der AfD Bundestagsfraktion.


Berlin, 22. Oktober 2019. In 16 deutschen St├Ądten protestieren heute Tausende Landwirte gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung. Insbesondere das sogenannte Agrarpaket, die abermalige Versch├Ąrfung der D├╝ngeverordnung und das geplante Mercosur-Abkommen sorgen f├╝r Unmut. Der Agrarpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Stephan Protschka, ist auf der Zentralveranstaltung in Bonn selber vor Ort, wo bis zu 10.000 Landwirte erwartet werden. Zu den Protesten ├Ąu├čert er sich wie folgt:

ÔÇ×Ich bin heute auf der Kundgebung in Bonn, weil die AfD-Fraktion fest an der Seite der deutschen Bauern steht. Die Stimmung in der Landwirtschaft ist momentan sehr schlecht. Auf Druck der Umwelt- und Naturschutzverb├Ąnde werden von der Bundesregierung seit Jahren neue Verbote und Auflagen verabschiedet, obwohl wir in Deutschland bereits die h├Âchsten Umwelt-, Tierschutz- und Verbraucherschutzstandards der Welt haben. Diese Auflagen und Verbote erh├Âhen die Erzeugerkosten und den b├╝rokratischen Aufwand. Weil die Erzeugerpreise gleichzeitig zu niedrig sind, werden immer mehr Bauern ├Âkonomisch in die Ecke getrieben. Viele kleine und mittlere Familienbetriebe werden letzten Endes durch die Agrarpolitik der Bundesregierung zur Hofaufgabe gezwungen.

Die AfD-Fraktion steht f├╝r eine bauernfreundliche Politik. Wir sind der Meinung, dass der Bauernstand der beste Partner im Umweltschutz ist. Wichtig ist, dass die Landwirtschaft wieder Planungs- und Investitionssicherheit erh├Ąlt. Momentan ist es so, dass die meisten Bauern finanziell abh├Ąngig von Subventionen sind. Das muss sich ├Ąndern. Landwirtschaft soll sich wieder lohnen. Was wir unbedingt brauchen, ist mehr Akzeptanz und Wertsch├Ątzung f├╝r die Arbeit dieses wichtigen Berufsstands.

Deshalb werden wir das bauernfeindliche Agrarpaket der Bundesregierung ablehnen. Au├čerdem haben wir einen eigenen Antrag eingereicht, der die heimische Landwirtschaft vor einer ├╝bereilten Versch├Ąrfung des D├╝ngerechts sch├╝tzen wird. Das Mercosur-Abkommen lehnen wir aus landwirtschaftlicher Perspektive ab und werden dazu ebenfalls einen Antrag einreichen.ÔÇť

Stephan Protschka: AfD-Fraktion steht fest an der Seite der deutschen Bauern Zuletzt aktualisiert: 23.10.2019 von Team M├╝nzenmaier
Jetzt teilen!

Schreibe einen Kommentar