Seehofer setzt illegale Migration aus

Kommentare: Keine Kommentare

Das Magazin ÔÇ×FocusÔÇť berichtet unter Berufung auf Regierungskreise, dass Bundesinnenminister die Einreisebeschr├Ąnkungen an den Grenzen nun auch auf Asylbewerber erweitert. Das bedeutet, Migranten, die unter Berufung auf Asyl ins Land einreisen m├Âchten, werden in Zukunft abgewiesen.

Der stellvertretende Vorsitzende der CDU / CSU-Fraktion, Thorsten Frei, sagte, zur Eind├Ąmmung der Pandemie geh├Âre auch, ÔÇ×die illegale EU-Binnenmigration von Asylbewerbern durch Zur├╝ckweisungen zu unterbindenÔÇť.

Nun wird also illegale Migration unterbunden? Damit offenbart der CDU-Mann Frei nat├╝rlich zum einen, dass Illegalit├Ąt beim Grenz├╝bertritt der Bundesregierung bisher schlichtweg egal war und zum anderen, dass dies nat├╝rlich gem├Ą├č geltender Gesetze mit dem n├Âtigen politischen Willen sehr wohl umsetzbar ist.

Weiter hei├čt es, man k├Ânne nicht EU-B├╝rgern die Einreise nach Deutschland verweigern und zugleich nichteurop├Ąischen Ausl├Ąndern den ÔÇ×illegalen Grenz├╝bertritt erlaubenÔÇť.

Wir begr├╝├čen diese neue Erkenntnis von CDU und CSU, m├Âchten aber erg├Ąnzen, dass ein Staat sich auch au├čerhalb von Krisenzeiten an Gesetze halten und illegalen Grenz├╝bertritt verhindern sollte.

TM

Seehofer setzt illegale Migration aus Zuletzt aktualisiert: 27.03.2020 von Team M├╝nzenmaier
Jetzt Teilen:

Schreibe einen Kommentar