Sebastian MĂŒnzenmaier: Sofortige AufklĂ€rung des „DiviGate“!

Kommentare: Ein Kommentar

Berlin, 17.05.2021. Der Mediziner und Gesundheitsökonom Prof. Dr. med. Matthias Schrappe hat gemeinsam mit weiteren Wissenschaftlern eine Stellungnahme zur Lage der deutschen Intensivstationen veröffentlicht. Diese werden unter dem Hashtag „DiviGate“ in den sozialen Netzwerken intensiv diskutiert. Prof. Dr. Schrappe kritisiert in seinem Papier unter anderem Unstimmigkeiten beim Umgang mit staatlichen Fördermitteln und offenbart augenscheinlich Manipulationen in offiziellen Statistiken. Sollten sich diese VorwĂŒrfe erhĂ€rten bedeutete dies einen handfesten Skandal.

Hierzu Sebastian MĂŒnzenmaier, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der AfD im Bundestag:

„Die AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag fordert eine sofortige AufklĂ€rung und Aufarbeitung des „DiviGate“! Die Bundesregierung rechtfertigte monatelange massive Grund- und FreiheitseinschrĂ€nkungen der BĂŒrger mit der Gefahr ĂŒberlasteter Intensivstationen. Sollten sich die Ergebnisse von Prof. Dr. Schrappe bestĂ€tigen, wĂ€re dieser Rechtfertigungsgrundlage nachtrĂ€glich jede Grundlage entzogen.

Die im Raum stehenden VorwĂŒrfe unterstreichen klar die Dringlichkeit eines Corona-Untersuchungsausschusses, den die AfD-Bundestagfraktion bereits seit einiger Zeit fordert. Die AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag setzt sich ferner dafĂŒr ein, die getroffenen Maßnahmen der Bundesregierung auf Evidenz und VerhĂ€ltnismĂ€ĂŸigkeit zu prĂŒfen und die bisher völlig außer Acht gelassenen KollateralschĂ€den der Lockdown-Politik endlich wahrzunehmen. Auch in Zukunft wird sich die AfD als freiheitsliebende Partei fĂŒr die Grund- und Freiheitsrechte der BĂŒrger einsetzen und zeigen, dass nur die AfD als Opposition jene Regierungskontrolle betreibt, die angesichts der enormen GrundrechtseinschrĂ€nkungen dringend angezeigt ist!“

Sebastian MĂŒnzenmaier: Sofortige AufklĂ€rung des „DiviGate“! Zuletzt aktualisiert: 17.05.2021 von Team MĂŒnzenmaier
Jetzt teilen!

Ein Kommentar

  • Ferdinand Haupt 18 / 05 / 2021

    Nicht nur das.Die gesamten Maßnahmen und Entscheider der Corona Pandemie mĂŒssen Zivilrechtlich belangt werden!

Schreibe einen Kommentar