Robert Koch Institut stellt COVID-19 Fallzahlen grafisch dar

Kommentare: Ein Kommentar
Gesch├Ątzte Lesezeit: < 1 Minute

Der Leiter des Robert Koch Instituts (RKI), Lothar Wieler, erkl├Ąrte in der heutigen Pressekonferenz die Fallzahlen des Corona-Virus zuk├╝nftig auch grafisch aufbereiten zu wollen. Ein entsprechendes Dashboard des RKI steht ab sofort online zur Verf├╝gung und wird kontinuierlich erweitert, um der Dynamik der aktuellen Krise zu entsprechen.

Im Vordergrund stehen hierbei Transparenz und Informationsgehalt aus verl├Ąsslichen Quellen, womit das Dashboard eine Erweiterung der t├Ąglichen Situationsbeschreibung der RKI w├Ąhrend der Pressekonferenz darstellt. Entsprechend findet eine Aktualisierung der offiziellen Meldedaten t├Ąglich um 0 Uhr statt.

Das Dashboard des RKI finden sie unter folgendem Link:

https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4

Bereits seit einigen Wochen erfasst ein Forscherteam der John-Hopkins-Universit├Ąt (USA, Baltimore) die Corona-Fallzahlen auf einer Online-Karte in Echtzeit. Diese liegen um einige tausend F├Ąlle ├╝ber den Statistiken des RKI. Eine Differenz, die auf den Zeitpunkt der Datenerhebung zur├╝ckzuf├╝hren ist.

Die aktuelle Zahl der Infizierten ist dem RKI nach in Deutschland auf 13.957 gestiegen (2958 mehr als am Vortag). Die noch niedrige Todesrate mit 31 F├Ąllen werde sich schnell ├Ąndern. ÔÇ×Wir sind alle in einer Krise, deren Ausma├č ich mir nie h├Ątte vorstellen k├Ânnen. [ÔÇŽ] Wir sind am Anfang einer Epidemie.ÔÇť So Wieler am Freitagvormittag.

 TM

Robert Koch Institut stellt COVID-19 Fallzahlen grafisch dar Zuletzt aktualisiert: 20.03.2020 von Team M├╝nzenmaier
Jetzt teilen!
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
View all comments
francomacorisano
4 Monate zuvor

Macht Euch keine Sorgen wegen Corona.
Es ist ÔÇ×Made in ChinaÔÇť.
Was dort hergestellt wird, h├Ąlt nicht lange und geht schnell kaputt!