Nach SPD-Wahl: Platzt jetzt die Chaos-Groko?

Kommentare: Keine Kommentare
Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute

 

Am Wochenende wurden überraschend Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken in einer Urwahl zu den designierten SPD-Vorsitzenden gekürt. Lange Gesichter bei den vermeintlichen Favoriten Olaf Scholz und Clara Geiwitz und ein Schockmoment für die Regierungsvertreter.

Schließlich hatte das linke Kandidatenduo schon im Vorfeld mehrfach angekündigt, dass es mit Ihnen kein „Weiter so“ in der Koalition geben wird.

Reflexartig betonten Annegret Kramp-Karrenbauer, diverse CDU-Funktionäre und nun auch der CSU-Chef Markus Söder, dass es aus ihrer Sicht nichts nachzuverhandeln gebe.

Gestern war das neue SPD-Spitzenduo zu Gast bei Anne Will. Der Schock über das Ergebnis war sogar der Gastgeberin anzusehen. Armin Laschet war für die CDU eingeladen. Während sich Katja Kipping von „Die Linke“ sichtliche erfreut über den Linksruck der SPD war, gab es viel Zoff zwischen dem CDU Mann und den beiden designierten SPD-Chefs. Streit gab es vor allem um das Klimapaktet und mangelnde Investitionen in Bildung und Infrastruktur.

Es verspricht also spannend zu werden in den nächsten Wochen. Wenn das Regierungschaos durch die neuen SPD-Vorsitzenden beendet wird, dann ist das nur zu begrüßen. Die AfD als bürgerliche Opposition hat am vergangenen Parteitag noch einmal deutlich gemacht, dass sie mit einem neuen starken Team an der Spitze bereit ist, sich dem Votum der Bürger dieses Landes zu stellen.

TM

 

Nach SPD-Wahl: Platzt jetzt die Chaos-Groko? Zuletzt aktualisiert: 02.12.2019 von Team Münzenmaier
Jetzt teilen!
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments