MĂŒnzenmaier: Schluss mit der absurden „Inzidenz“-Lotterie

MĂŒnzenmaier: Schluss mit der absurden „Inzidenz“-Lotterie

Berlin, 25. Mai 2021. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat als neue Zielmarke fĂŒr weitreichende Öffnungen im Sommer einen „Inzidenzwert“ von unter 20 ins GesprĂ€ch gebracht.

Dazu erklĂ€rt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der AfD im Deutschen Bundestag Sebastian MĂŒnzenmaier:

„Der Bundesgesundheitsminister lĂ€utet die nĂ€chste Runde in der absurden Inzidenz-Lotterie ein. Es grenzt an Hohn, wie die Bundesregierung die BĂŒrger mit willkĂŒrlichen und widersprĂŒchlichen Ansagen hinhĂ€lt und an der Nase herumfĂŒhrt. WĂ€hrend andere europĂ€ische Staaten zĂŒgig den Weg aus der Corona-Krise suchen, mauert sich die Bundesregierung ein und lĂ€sst HĂ€ndler, Gastronomen und Tourismusbetriebe am ausgestreckten Arm verhungern, wĂ€hrend sie ihnen mit Pseudo-Lockerungen in Trippelschritten trĂŒgerische Hoffnungen macht.

Die „Inzidenzwert“-Debatte ist mĂŒĂŸig; die Fixierung auf den wissenschaftlich unzureichend fundierten „Inzidenzwert“, der letztlich vom Test-Aktionismus abhĂ€ngt, ist selbst der Fehler. Dieses willkĂŒrliche WĂŒrfelspiel sollte besser heute als morgen ein Ende haben.“


Die Pressemitteilung erschien zuerst bei der AfD-Bundestagsfraktion.

MĂŒnzenmaier: Schluss mit der absurden „Inzidenz“-Lotterie Zuletzt aktualisiert: 25.05.2021 von Team MĂŒnzenmaier

2 Replies to “MĂŒnzenmaier: Schluss mit der absurden „Inzidenz“-Lotterie

  • Heidi Walter

    By Heidi Walter

    Herr Spahn ist eher an Millionenkrediten ohne Eigenkapital nd Pharmalobbyismus interessiert als am Wohlergehen der BĂŒrger. Das sollte mittlerweile dem DĂŒmmsten klar sein. Der Rest der Etablierten ĂŒberschlĂ€gt sich mittlerweile mit “Nachmeldungen” ihrer eingenommenen “Zuwendungen”. Anscheinend hat die “Omerta” doch nicht so gut funktioniert.

  • marcus Wagner

    By marcus Wagner

    Nur Respekt an den Mann….Danke das sie der Einzige sind der auch mal auf Gerechtigkeit den Mund auf macht….ich mag sie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert