Meinungsfreiheit auf dem M├╝ll! Zensurschlag gegen patriotische Seiten

Meinungsfreiheit auf dem M├╝ll! Zensurschlag gegen patriotische Seiten

ÔÇ×Um dieses Schauspiel dem W├Ąhler verkaufen zu k├Ânnen, sollen dann mitten in der Krise auch noch die Rundfunkgeb├╝hren erh├Âht werden. Hauptsache die eigene Propagandamaschine l├Ąuft!ÔÇť

Sebastian M├╝nzenmaier hat in seiner gestrigen Rede im Deutschen Bundestag Kanzlerin Angela Merkel politisch hart angegriffen. Unter anderem kritisierte der 31-j├Ąhrige AfD-Politiker die geplante Erh├Âhung der Rundfunkgeb├╝hren, welche die Altparteien mitten in der gr├Â├čten Krise der Bundesrepublik durchdr├╝cken wollten. Das Motiv von CDU, Gr├╝nen und SPD ist leicht zu durchschauen: Die v├Âllig vom Geld zerfressene GEZ-Krake liefert positive Schlagzeilen und eine regierungsfreundliche Presse, welche von einem gr├╝n-roten Zeitgeist unterlaufen ist und Baerbock, Spahn und Co. regelm├Ą├čig eine ├Âffentlichkeitswirksame Plattform bietet.

W├Ąhrend die ├Âffentlich-rechtlichen Sender ihre Alt-68-Gedanken mit unverh├Ąltnism├Ą├čig hohen Zwangsbeitr├Ągen schon in die j├╝ngsten Zuschauer hineinpressen und ganze Generationen auf gr├╝n und links zu drehen versuchen, setzen verschiedene Plattformen gerade zu einem Vernichtungsschlag gegen patriotische Netzwerke an. Die Berichterstattung, welche sich gegen Gender-Gaga, Massenmigration und Globalisierungsjubelarien stellt, wird offensichtlich gezielt gel├Âscht und so aus dem Meinungsdiskurs verbannt. Innerhalb weniger Tage erwischte es die YouTube-Kan├Ąle des B├╝rgernetzwerks ÔÇ×Ein ProzentÔÇť und des ÔÇ×Deutschland KurierÔÇť. Existenzen werden vernichtet, redaktionelle Blickwinkel gezielt verengt und eine Ausrottung von patriotischem Journalismus vorgenommen.

Die Presse- und Meinungsfreiheit in Deutschland ist mehr in Gefahr denn je.

Hassrede!? Erfolgreiche Kan├Ąle werden verbannt

Millionen von Menschen in Deutschland vertrauen den zur Regierungs- und L├╝ckenpresse verkommenen Sendern und Bl├Ąttern in Deutschland kaum noch. Der mediale Einheitsbrei weist schon seit Jahren eine linksgr├╝ne F├Ąrbung auf, schreibt belehrende sowie von Political Correctness durchzogene Kommentare und schweigt regelm├Ą├čig wichtige Themenfelder tot.

Umso wichtiger ist die Arbeit patriotischer Journalistenteams, welche ideologiefreie Nachrichten ├╝ber die Neuen Medien verbreiten und einen ungef├Ąrbten Blick auf Ereignisse und Sachzusammenh├Ąnge gew├Ąhrleisten. Sehr erfolgreich tun dies die Redakteure von ÔÇ×Ein ProzentÔÇť und dem ÔÇ×Deutschland KurierÔÇť. Erstgenannte erreichten mit ihren insgesamt 113 Videos ├╝ber 1,9 Millionen Zuseher und versorgten 12.000 Abonnenten mit hochwertig aufbereiteten Hintergrundinformationen und Reportagen. Nun ist der erfolgreiche Kanal von der Videoplattform verschwunden. Unter der zweifelhaften Begr├╝ndung von Verst├Â├čen gegen die Hassrede-Richtlinien wurden alle Videos entfernt.

Gleiches Schicksal erreichte den erfolgreichen Deutschland-Kurier. Dieser hatte ├╝ber 500 Videos auf YouTube geladen und ├╝ber 10 Millionen Aufrufe generiert.

Die fragw├╝rdige Rolle der Amadeu Antonio Stiftung

Bemerkenswert ist zudem die Rolle der bekannten Amadeu Antonio Stiftung, welche zusammen mit anderen Vereinen von der Bundesregierung in den n├Ąchsten Jahren mit einer Milliarde Euro unterst├╝tzt werden soll. In einem auf ihrer Internetseite ver├Âffentlichten Statement berichteten die Macher von ÔÇ×Ein ProzentÔÇť, dass aus dem Umfeld genannter Stiftung jenes Verbot des Youtube-Kanals gefordert wurde, welches nur eine halbe Stunde sp├Ąter in Kraft trat.

Ein bekannter Mitarbeiter der Stiftung feierte den Schlag gegen das patriotische Netzwerk nur wenige Minuten nach der L├Âschung.

Miro Dittrich Tweet zur L├Âschung des YouTube-Kanals von EinProzent

Ebenso berichteten die S├Ąchsische Zeitung, das Redaktionsnetzwerk Deutschland und der MDR von dem Schlag gegen die patriotischen Redakteure. Diese haben mittlerweile schon mitgeteilt, Klage gegen die Zensur einzureichen.

Meinungsfreiheit verteidigen! Zensurwahn stoppen!

Das gro├če Ziel des linksgr├╝nen Mainstreams ist eine Verdr├Ąngung von patriotischem Journalismus und eine damit einhergehende Meinungseinfalt in Deutschland. Linksgerichtete Stiftungen und der gr├╝nangelaufene ├Âffentlich-rechtliche Rundfunk werden mit Zwangsbeitr├Ągen im Milliardenbereich unterst├╝tzt, w├Ąhrend patriotische Redakteure aus dem politischen Meinungsfeld vertrieben werden.

Die Meinungsfreiheit ist eines der h├Âchsten G├╝ter, welches die Bundesrepublik Deutschland besitzt. Es dr├Ąngt sich in diesen Tagen der Eindruck auf, dass diese Freiheit massiv bedroht ist. Linksgr├╝ne Moralisten stellen ihre Meinung als einzig richtige und vertretbare dar und treiben zugleich eine skrupellose Beschneidung der Meinungsfreiheit voran.

Viktor Orban bemerkte schon Ende November in einer Antwort an den M├Âchtegern-Kanzler Martin Schulz, dass die ungarische Presse viel freier und vielf├Ąltiger als die deutsche Presse sei.

In Anbetracht des neuen Zensurschlags lassen wir das mal so stehen.

TM

Meinungsfreiheit auf dem M├╝ll! Zensurschlag gegen patriotische Seiten Zuletzt aktualisiert: 10.12.2020 von Team M├╝nzenmaier

One Reply to “Meinungsfreiheit auf dem M├╝ll! Zensurschlag gegen patriotische Seiten”

  • Vadderland

    By Vadderland

    Tolle, leider nur zu wahre Analyse! Dieses Gebilde, dieses Zerrbild einer Demokratie BRDDR ist noch weit untertrieben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert