Mehr Straftaten an Bahnhöfen in Rheinland-Pfalz

Kommentare: Keine Kommentare
GeschÀtzte Lesezeit: < 1 Minute

 

Die Zahl der Straftaten an Bahnhöfen in Rheinland-Pfalz hat zugenommen. Es handelt sich vor allem um DiebstĂ€hle, Drogendelikte und Körperverletzung. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr 3032 Taten, 493 mehr als im Jahr zuvor. Das teilte das Innenministerium in Mainz auf eine kleine Anfrage des AfD-Abgeordneten Heribert Friedmann mit. Zieht man die auslĂ€nderrechtlichen VerstĂ¶ĂŸe ab, waren es 2967 Straftaten – ein Plus von 470 gegenĂŒber 2017. Die meisten Straftaten wurden in Mainz, Koblenz und Kaiserslautern angezeigt.

Die CDU und die Altparteien haben die Sicherheit der BĂŒrger schon lĂ€ngst aufgeben. Nur Grenzkontrollen und beharrliche Verfolgung von Straftaten können Ordnung in das Chaos bringen, welches die massenhafte Zuwanderung verursacht hat.

TM

Mehr Straftaten an Bahnhöfen in Rheinland-Pfalz Zuletzt aktualisiert: 11.10.2019 von Team MĂŒnzenmaier
Jetzt teilen!
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments