Landesregierung will mehr sogenannte Fl├╝chtlinge nach Rheinland-Pfalz holen!

Kommentare: 3 Kommentare

Nachdem auf der griechischen Insel Lesbos sogenannte Fl├╝chtlinge aus Protest gegen die Corona-Ma├čnahmen das Fl├╝chtlingsaufnahmelager Moria niederbrannten, k├Ąmpft die Landesregierung nun darum noch mehr Fl├╝chtlinge nach Rheinland-Pfalz zu holen.

Nachdem die Feuerwehr anr├╝ckte um die Br├Ąnde im Aufnahmelager zu l├Âschen, wurde sie von Lagerbewohnern mit Steinen beworfen und an den L├Âscharbeiten behindert.

Sebastian M├╝nzenmaier, Mainzer Bundestagsabgeordneter und stellv. Fraktionsvorsitzender der AfD-Bundestagsfraktion kommentiert:

ÔÇ×Die Landesregierung erkl├Ąrt auch diejenigen, die Feuer legten und im Schein der Flammen tanzten und sangen, nun zu Opfern. Dadurch sendet sie ein fatales Signal an alle Fl├╝chtlinge, indem sie Brandstiftung sowie Randale gegen Feuerwehrleute und Polizisten, nun mit dem Einreiseticket ins gelobte Land des Sozialstaates belohnen will. Was glaubt denn die Landesregierung was diese angeblichen Fl├╝chtlinge tun werden, wenn ihnen in Deutschland etwas nicht passt?ÔÇť

M├╝nzenmaier f├Ąhrt fort:

ÔÇ×Frau Spiegel und Frau Dreyer m├Âgen ja den weltfremden Wunsch haben erneut unz├Ąhlige Migranten an den Rhein zu holen, die immensen Folgen f├╝r unsere Steuerzahler und den gesellschaftlichen Zusammenhalt werden nicht bedacht.

Die AfD vertritt stattdessen eine klare Meinung: Wir wollen keine Brandstifter und Randalierer aus Lesbos importieren.ÔÇť


Eine kritische ├ťbersicht zu den Ereignissen rund um den Brand von Moria >>

Landesregierung will mehr sogenannte Fl├╝chtlinge nach Rheinland-Pfalz holen! Zuletzt aktualisiert: 10.09.2020 von Team M├╝nzenmaier
Jetzt teilen!

Kommentare

  • Hartmut Rencker 01 / 10 / 2020

    Zitate Altkanzler Helmut Schmidt:

    “Die multikulturelle Gesellschaft ist eine Illusion von Intellektuellen.”

    ÔÇ×Ich w├╝rde Euch nicht empfehlen die Einwanderung aus primitiven Drittweltstaaten zu forcieren.ÔÇť

    ÔÇ×Wenn wir noch mehr Zuwanderung hier erm├Âglichen, wird es eines Tages Mord und Totschlag geben.ÔÇť

    “In diesem Jahrhundert steht die Selbstbehauptung der europ├Ąischen Zivilisation auf dem Spiel.”

    FAZ 2020 Zitat aus Rede 2008: “Wer die Zahl der Moslems in Deutschland erh├Âhen will, nimmt eine zunehmende Gef├Ąhrdung unseres Inneren Friedens in Kauf.”

    “Wenn wir uns ├╝berall einmischen wollen, wo himmelschreiendes Unrecht geschieht, dann riskieren wir den Dritten Weltkrieg.”
    Dazu passend Albert Einstein:
    ÔÇ×Ich bin mir nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit St├Âcken und Steinen k├Ąmpfen.ÔÇť

  • Besand 10 / 09 / 2020

    RICHTIG, weiter so !! Erpressung von den Urlaubern ! LG., R., Besand

  • Heidi Walter 10 / 09 / 2020

    Das zeigt doch eindeutig in welchem Geisteszustand sich unsere so genannten Politiker der Altparteien befinden. Brandstiftung ist eine schwere Straftat und ist, im realen Leben, mit einer Gef├Ąngnisstrafe belegt, zumal hier auch unz├Ąhlige Menschenleben gef├Ąhrdet waren. Angriffe auf Polizei und Feuerwehr sind auch eine Straftat. Das aber geh├Ârt im linken Spektrum mittlerweile zur Normalit├Ąt und in einigen Gegenden Deutschlands zum guten Ton. Die Genossen hatten noch nie Probleme mit dem Geld der Steuerzahler “Gutes” zu tun, au├čer nat├╝rlich f├╝r die, die das Geld erarbeitet haben. Gr├╝ne und Linke, die zum Gro├čteil noch nie irgendetwas gearbeitet haben, d├╝rfen da nat├╝rlich nicht zur├╝ckstehen. Die Migranten, denn zum Gro├čteil sind es keine Fl├╝chtlinge und wenn ja sind es Wirtschaftsfl├╝chtlinge, sollten dann bei denen und ihren Bef├╝rwortern einquartiert und von denen aus eigener Tasche versorgt werden. Der Steuerzahler alimentiert sie ja gro├čz├╝giger als sie es verdienen.

Schreibe einen Kommentar