Kramp-Karrenbauer kriegt CDU nicht in Griff – Geht Mohring?

Kommentare: Ein Kommentar
Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute

 

Bis tief in die Nacht dauerte das Treffen. CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer reiste nach Erfurt zum Krisentreffen mit Mike Mohring und der CDU-Fraktion. Laut Informationen der BILD-Zeitung war die Aussprache kein Zuckerschlecken für die angeschlagene CDU-Chefin. Der überwiegende Teil der Redebeiträge soll sich direkt an AKK und deren schlechten Führungsstil aus der Berliner Parteizentrale gerichtet haben.

Eigentlich wollte sie die Thüringer CDU-Abgeordneten dazu bewegen, dem Drang nach Neuwahlen nachzugeben. Doch dafür reicht die angekratzte Autorität scheinbar nicht aus. Vor der Presse wurde nur ein wachsweiches Statement abgegeben, Neuwahlen seien dann unumgänglich, wenn Initiativen aus der Mitte des Landtages scheitern sollen. Laut Presseberichten soll Kramp-Karrenbauer nachgegeben haben und der CDU-Fraktion in Thüringen die Erlaubnis zu Gesprächen mit der Linkspartei gegeben haben. Dieser Punkt wurde allerdings in der offiziellen Stellungnahme nicht klar beantwortet.

Mike Mohring soll hingegen endgĂĽltig auf das Ende seiner politischen Karriere zugehen. So soll sein Abgang zu Mitte des Jahres beschlossene Sache sein. Die Altparteien kommen scheinbar wegen der Entwicklungen in ThĂĽringen auch weiter nicht zur Ruhe.

TM

 

Kramp-Karrenbauer kriegt CDU nicht in Griff – Geht Mohring? Zuletzt aktualisiert: 07.02.2020 von Team Münzenmaier
Jetzt teilen!

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Lucifer Bromwasser

Muttis Mädchen, die ehemalige Ortsvorsteherin des Saarlandes, soll den Erfurter Frühling beenden und das kommunistische Regime gegen den Wählerwillen verteidigen. Welch ein Glück, dass sie nicht über einsatzfähige Panzer verfügen kann.