Hardcore-Lockdown: Merkel und Ministerpr├Ąsidenten machen dicht!

Kommentare: 3 Kommentare

Am Sonntagmorgen haben sich Angela Merkel und die Ministerpr├Ąsidenten in einer Telefonschalte zusammengefunden, um ├╝ber h├Ąrtere Ma├čnahmen zur Eind├Ąmmung der Corona-Pandemie zu verhandeln. Eine zuvor ver├Âffentlichte Beschlussvorlage lie├č erahnen, dass sich die B├╝rger auf neue Einschr├Ąnkungen einstellen m├╝ssen und es erneut zu massiven Wirtschaftseinbu├čen kommen wird. Schon nach einer Stunde Beratungszeit und einer schnellen ├ťbereinkunft des Bundes und der L├Ąnder traten Bundeskanzlerin Angela Merkel, der bayrische Ministerpr├Ąsident Markus S├Âder, Berlins regierender B├╝rgermeister Michael M├╝ller und Bundesfinanzminister Olaf Scholz vor die Presse und erl├Ąuterten die neuen Ma├čnahmen. Diese greifen weit in das private und ├Âffentliche Leben in Deutschland ein.

Allen voran Markus S├Âder zeigte auf der Pressekonferenz einen besorgniserregenden Alarmismus. Der bayrische L├Ąnderchef betonte, dass Corona au├čer Kontrolle geraten sei und bezeichnete das Virus als eine Katastrophe. Es brauche nun eine Kraftanstrengung unter dem Motto: ÔÇ×Ganz oder gar nicht!ÔÇť

Harcore-Lockdown – Stillstand in Deutschland

Angela Merkel ergriff zuerst das Wort und erkl├Ąrte den Pressevertretern, dass das gro├če Ziel bliebe, die Inzidenz weiter herunterzubringen. Daher wurden neue Regeln verabschiedet, welche bis zum 10. Januar gelten sollen. Jedoch werde es Anfang Januar neue ├ťberlegungen durch Kanzlerin und die Ministerpr├Ąsidenten geben, um ├╝ber die Wirksamkeit der Ma├čnahmen und eventuelle ├änderungen zu verhandeln.

Besonders die Kontaktvermeidung im gr├Â├čtm├Âglichen Umfang wird in den beschlossenen Restriktionen weiter deutlich. Weiterhin gilt der Grundsatz, dass sich maximal f├╝nf Personen aus zwei Hausst├Ąnden treffen d├╝rfen. Eine Ausnahme gilt ├╝ber die Feiertage vom 24.12 bis 26.12. An diesen drei Tagen d├╝rfen ├╝ber den eigenen Hausstand hinaus weitere Personen aus dem engsten Familienkreis zusammenkommen, wobei die Kanzlerin eine Schutzwoche vor Weihnachten empfiehlt. An Silvester und Neujahr gelten keine Ausnahmen wie ├╝ber die Weihnachtstage. Ein Verbot wird es f├╝r den Verkauf von Pyrotechnik vor dem Jahreswechsel geben.

Ab dem 16.12 wird der Einzelhandel in Deutschland komplett schlie├čen m├╝ssen. Die einzigen Gesch├Ąfte, welche weiter ge├Âffnet bleiben d├╝rfen, sind die des dringenden Bedarfs. Dazu z├Ąhlen allen voran Superm├Ąrkte. Auch H├Ąndler aus dem Bereich der K├Ârperpflege, hier allen voran die Fris├Âre, werden ihre L├Ąden zuschlie├čen m├╝ssen. Ebenso gilt in den Innenst├Ądten ein Alkoholverbot, um sog. ÔÇ×Gl├╝hwein-HoppingÔÇť, wie es der bayrische Landeschef S├Âder benannte, zu verhindern.

Schulen und Kindertagesst├Ątten sind auch von den Schlie├čungen betroffen und werden ab Mittwoch geschlossen. Die Pr├Ąsenzpflicht in den Klassenzimmern wird ausgesetzt.

Arbeitgeber werden von der Kanzlerin und den Ministerpr├Ąsidenten dazu angehalten, die Betriebsferien zu verl├Ąngern oder Home-Office-L├Âsungen anzubieten.

In Restaurants ist weiter eine Abholung von Speisen und Getr├Ąnken m├Âglich, ein Verzehr vor Ort ist jedoch streng untersagt. Auf der Pressekonferenz wurde darauf hingewiesen, dass sich vor Lokalit├Ąten oftmals gro├če Menschentrauben gebildet h├Ątten.

Die an Weihnachten und Neujahr so beliebten Gottesdienste werden unter engen Voraussetzungen m├Âglich sein, hierf├╝r werde ein enger Austausch mit den Kirchen durch das Bundesinnenministerium erfolgen.

In Alten- und Pflegeheime sind verpflichtende Tests mehrmals die Woche geplant, um eine Eind├Ąmmung der Virus-Ausbreitung in diesen gef├Ąhrdeten H├Ąusern zu erreichen.

Die bisher geltenden Quarant├Ąneregeln bleiben die gleichen wie zuvor, von nicht- notwendigen Reisen wird weiterhin dringend abgeraten.

Die Bundeskanzlerin appellierte nach der Verk├╝ndung vor den Pressevertretern an die B├╝rger, einen Beitrag zur Besserung der Gesamtsituation beizutragen und Kontakte so gut es geht zu reduzieren.

Deutschland macht dicht!

TM

 

Hardcore-Lockdown: Merkel und Ministerpr├Ąsidenten machen dicht! Zuletzt aktualisiert: 13.12.2020 von Team M├╝nzenmaier
Jetzt teilen!
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
View all comments
Herbert Brichta
2 Monate zuvor

Man ist sprachlos angesichts so viel notorischer Unf├Ąhigkeit nicht nur in Deutschland, sondern auch etwa in der Schweiz, wo ├Ąhnlich rigoros verfahren wird, ohne auch nur entfernt Alternativen zu erw├Ągen. Wenn in Deutschland die Gewaltenteilung so offensichtlich versagt, so haben die schweizer B├╝rger wenigstens noch die Volksinitiative, diese Gewalten wieder in ihre Schranken zu verweisen.
Denn das Corona-Virus ist erwiesenerma├čen kein Killervirus, dass auch nur entfernt solche Ma├čnahmen rechtfertigen w├╝rde, aber es ist zwecklos dagegen zu argumentieren, solange ein Gro├čteil der Bev├Âlkerung sich gehorsam in sein Schicksal f├╝gt.

Mike
2 Monate zuvor

Warum kann keiner diesen Wahnsinn stoppen? Wenn uns niemand von diesem Corona erz├Ąhlen w├╝rde. W├╝rde man garnicht merken das es da ist. Auch die ganzen Umfragen. Sind doch erstunken und erlogen. ( die Mehrheit ist f├╝r diese Ma├čnahmen) da w├╝rd mir schlecht. Das sind zum Gro├čteil die alten denen sie eine Gehinw├Ąsche verpasst haben. Mit deren Angst die spielen . Kann uns nicht jemand von diesem Wahnsinn befreien. Wenn ich k├Ânnte w├╝rde ich Merkel , S├Âder und so weiter all diese irren aus dem Bundestag schmei├čen. Diese Regierung muss eigentlich gest├╝rzt werden.

xstern
2 Monate zuvor
Reply to  Mike

Das sehe ich genau so … also fangen wir mal damit auch an. Zu Allererst, die Mailadressen der Herrschaften sind unter Bundestag doch zu finden, denen mal die Meinung sagen, damit die auch begreifen was Sache ist, wenn nicht auch nicht schlimm – so 10 TMails pro Stunde bemerken die schon. Wieso für das “Pack”, das uns ruiniert auch noch arbeiten gehen – wir machen das ganz einfach – ich kann mit meinem Kumpel kein Bier trinken gehen, dann kann ich mit meinem Kumpel auch nicht arbeiten gehen. Oder glaubt dieses Gesindel, dass der Virus nur privat aktiv ist (sofern… Weiterlesen »