Groko: Behördendigitalisierung gescheitert!

Kommentare: Keine Kommentare
Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute

 

Laut Bericht der “BILD” hat die Regierungskoalition im “Neuland-Bereich” Milliarden an Steuergeldern versenkt. Laut “BILD” liegt ein Bericht des Innenministeriums vor, in dem es heißt, die “IT-Konsolidierung Bund” müsse neu verteilt, zu Deutsch, komplett neu aufgerollt werden. Durch schlechtes Management und unklare Zuständigkeiten sind die Kosten des im Mai 2015 beschlossenen Projektes zur Vereinheitlichung von Software und Computer der Bundesbehörden in ungeahnte Höhen geschossen. Die geschätzten Kosten sind von der geplanten Summe von 1 Milliarde Euro auf 3,5 Milliarden Euro gestiegen.

Nun will also die Regierung einfach von vorne anfangen. Der “BILD” will Horst Seehofer gesagt haben, dass die Regierung jetzt wisse, wo sie stehen und was zu tun sei.

Diese Aktion zeigt nur allzu deutlich, wie die sogenannte Große Koalition mit den Steuergeldern der Bürger umgeht. Ganz nach dem Motto “Jetzt ist das Geld nun mal da” werden Milliarden verschwendet. Daran, dass dieses Geld mit harter Arbeit erwirtschaftet wurde, daran denkt scheinbar niemand in der Regierung, welche derzeit darüber nachdenkt, wie sie dem Bürger mit Klimamaßnahmen noch mehr Geld aus der Tasche ziehen kann.

 

TM

Groko: Behördendigitalisierung gescheitert! Zuletzt aktualisiert: 18.09.2019 von Team Münzenmaier
Jetzt teilen!
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments