Gastbeitrag: Hinter der Fassade – Bildung und Demokratie

Kommentare: Keine Kommentare

Gastbeitrag von Dr. Andreas Jabs:

Bildung und Demokratie ÔÇô Links-Gr├╝ne Ideologen und die Zukunft unserer Kinder

Alt-Bundespr├Ąsident Gauck hat in einem Interview einen denkw├╝rdigen Satz gesagt: ÔÇ×Die Eliten sind gar nicht das Problem, die Bev├Âlkerungen sind im Moment das Problem ÔÇŽÔÇť [1]. Wie aus Sicht der etablierten Parteien dieses Problem gel├Âst werden soll, hat Olaf Scholz (SPD) in einem Interview mit dem Deutschlandfunk klar gemacht: “Wir wollen die Lufthoheit ├╝ber den Kinderbetten erobern” [2]. Von Kindesbeinen an, so das Kalk├╝l, ├╝bernimmt der Staat die Kontrolle ├╝ber das, was unsere Kinder erfahren und lernen. Die zunehmende ÔÇ×EntelterungÔÇť der Kinder ist weiterer Meilenstein auf diesem Weg. Ganztagsbetreuung ist das Rezept daf├╝r, das auf der Ehe basierende Lebensideal der Mutter-Vater-Kind-Beziehung St├╝ck f├╝r St├╝ck auszuh├Âhlen. Damit soll der Weg frei gemacht werden f├╝r die in der Schule einsetzende Ideologisierung unserer Kinder im Namen einer sogenannten multikulturellen und gegenderten Gesellschaft. Und all dies nat├╝rlich m├Âglichst ohne den st├Ârenden Einfluss der Eltern, die ja vielleicht sch├Ądliche, weil konservative Werte und Tugenden, in der Familie leben und vermitteln wollen.

Nichts pr├Ągt eine Gesellschaft mehr als das Ergebnis der Bildung, die sie ihren Kindern zuteilwerden l├Ąsst. Insofern ist es nur folgerichtig, das Links-Gr├╝ne Bildungspolitik das Ziel hat, das Bildungsniveau zugunsten ideologischer Ideale Schritt f├╝r Schritt abzusenken. Die dazu herangezogenen Mittel und Wege lesen sich ÔÇô oberfl├Ąchlich betrachtet ÔÇô eigentlich gar nicht so dramatisch:

  • ÔÇ×Kein Kind bleibt zur├╝ckÔÇť
  • Von der Vermittlung von Wissen, Kenntnissen und Techniken geistigen Arbeitens zur Erlangung sog. ÔÇ×KompetenzenÔÇť
  • Bildungsziele sollen von jedem erreichbar sein
  • Abschaffung der verbindlichen Schulartempfehlung

 

Schaut man jedoch genauer hin, so erkennt man sehr schnell, dass alle diese Instrumente nur einem Ziel dienen: Absenkung des Leistungsniveaus zugunsten einer gleichmacherischen Ideologie. Der damit erreichte Nebeneffekt: Die F├Ąhigkeit zu logischem und kritischem Denken, zur Bewertung von Ereignissen auf der Grundlage von Wissen, gehen mehr und mehr verloren.

Aber auch die Besch├Ąftigung mit weltweit bekannten und geachteten Autoren, die in ihrer Zeit die Vorgaben politischer Korrektheit und multikultureller Gepflogenheiten nicht kannten, soll unterbunden werden. Wie ernst es insbesondere Rot-Gr├╝n damit meint, unsere Kinder von Althergebrachtem zu entfremden, zeigen Vorf├Ąlle wie die Entfernung und Vernichtung von Kinderb├╝chern mit unliebsamen Inhalten in Bad D├╝rrheim. Unter anderem traf es auch B├╝cher von Erich K├Ąstner [3], ihn bemerkenswerter Weise zum zweiten Mal in diesem Land.

Eine solche Bildungspolitik f├╝hrt zu einer Generation, die nicht mehr in der Lage ist, frei von Ideologie sowohl wissensbasiert als auch logisch denkend die Ziele Links-Gr├╝ner Ideologen zu erkennen und zu durchschauen.

Die AfD steht f├╝r die Vermittlung von umfassendem Allgemeinwissen im Sinn einer humanistischen und einer mathematisch-naturwissenschaftlichen Bildung.

Geben wir unseren Kindern eine Bildung mit auf den Weg, die sie bef├Ąhigt ein unabh├Ąngiges, erfolgreiches und selbstbestimmtes Leben zu f├╝hren!

Eine demokratische, werteorientierte und von der Dominanz der Ideologie befreite Gesellschaft ist dann nicht mehr l├Ąnger ein unerreichbares Wunder!

Dr. Andreas Jabs



Gastbeitr├Ąge geben immer ausschlie├člich die Meinung des Autoren wieder.

Gastbeitrag: Hinter der Fassade – Bildung und Demokratie Zuletzt aktualisiert: 21.09.2021 von Team M├╝nzenmaier
Jetzt teilen!

Schreibe einen Kommentar