Für die Bürger wirds teuer: Stromkosten sollen massiv steigen!

Kommentare: Keine Kommentare
Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute

 

Deutschland ist in Europa bereits jetzt Spitzenreiter bei den Strompreisen. Und im kommenden Jahr 2020 sollen die Kosten für die Bürger noch weiter steigen. Die sogenannte EEG-Umlage wird im kommenden Jahr erhöht und zusätzlich kommt es noch zu einem Anstieg der Stromnetzgebühren. Die Stromnetzbetreiber sprechen von einer durchschnittlichen Steigerung der Netznutzungsentgelte von rund 6 %. Natürlich kommt schlussendlich der Endverbraucher für diese Mehrkosten auf.

Wie stark der Strompreis für die Bürger in die Höhe schießt, hängt auch von seinem Wohnort ab. In Hamburg steigen die Stromnetzgebühren um neun Prozent, in Rheinland-Pfalz beispielsweise um acht Prozent. Die EEG-Umlage soll 2020 um fünf Prozent auf 6,756 Cent pro Kilowattstunde verteuert werden. Mit der Umlage soll der Ausbau von erneuerbaren Energien finanziert werden.

E-Mobilität wird momentan als der neue Heilsbringer gefeiert, um das Klima zu retten. Gleichzeitig sollen immer mehr Kraftwerke abgeschaltet werden. Was höherer Strombedarf bei gleichzeitiger Einschränkung der Produktion bedeutet, ist völlig klar. Am Ende wird der Bürger massiv zur Kasse gebeten. Ob die Akzeptanz für mehr Klimaschutz dadurch gesteigert wird, dass den Leuten auch noch das letzte Geld aus der Tasche gezogen wird, darf bezweifelt werden.

 

TM

 

Für die Bürger wirds teuer: Stromkosten sollen massiv steigen! Zuletzt aktualisiert: 16.10.2019 von Team Münzenmaier
Jetzt teilen!
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments