#FreeGeorgThiel – Rundfunk-Rebell seit 3 Monaten in Haft

Kommentare: Ein Kommentar

Schon vor einigen Wochen berichteten wir in unserem Artikel Knast statt Rundfunkbeitrag! GEZ-Verweigerer hinter Gittern ├╝ber die Situation des seit nun mehr drei Monate in Haft sitzenden 53-j├Ąhrigen Georg Thiel aus Borken. Ge├Ąndert hat sich an seiner Haftsituation in der JVA M├╝nster bisher nichts. Trotz Aufarbeitung dieses Themas mittels Antr├Ągen der AfD suggeriert der WDR weiterhin, die Haftstrafe sei verh├Ąltnism├Ą├čig und gerechtfertigt. Georg ThielÔÇÖs Fall ist dabei nicht der erste, der Aufsehen erregt. Im Februar 2016 kam es zu einem ├Ąhnlichen Vorgang, als eine Th├╝ringerin von zwei Polizisten auf ihrer Arbeitsst├Ątte abgeholt wurde, nachdem diese keine Rundfunkgeb├╝hren bezahlt hatte. Damals gaben die ├ľffentlich-Rechtlichen nach 61 Tagen nach, ihre Arbeitsstelle kostete es die Frau trotzdem.

Die Diskussion um Thiel geht jedoch weiter. In den letzten zwei Tagen wurden ├╝ber 16.000 Beitr├Ąge auf der Nachrichtenplattform Twitter mit dem Hashtag #FreeGeorgThiel geteilt.

Nachfrage bei Domian: Knopf im Ohr sagt Nein

Neuen Aufwind bekam die Diskussion rund um Thiel nachdem vor einigen Tagen in der beliebten WDR live Talkshow Domian ein Anrufer die Situation um den Inhaftierten ansprach. Kurz nachdem der Anrufer die Umst├Ąnde um den GEZ-Verweigerer in knappen Worten umschreiben konnte, meldete sich ├╝ber den ÔÇ×Knopf im OhrÔÇť bei Moderator J├╝rgen Domian h├Âchstwahrscheinlich die Redaktion der Sendung. Da der Anrufer zuerst angegeben habe, er wolle ├╝ber Kardinal Marx reden, k├Ânne mit ihm aufgrund der vors├Ątzlich falschen Angaben kein Gespr├Ąch mehr gef├╝hrt werden. Der Anrufer rechtfertigte sich und meinte, er w├Ąre sonst nie in die Sendung durchgestellt worden. Der Moderator J├╝rgen Domian unterbrach getreu der Anweisung aus dem Off die Verbindung und sprach nicht weiter ├╝ber das Thema. Dieses Unterbinden des Gespr├Ąches ├╝ber die Vorg├Ąnge rund um den 53-j├Ąhrigen Inhaftierten fachten das mediale Feuer in den sozialen Medien erneut an.

Thiel: Ihr seid die einzige Partei, die f├╝r mich was tut.

Harte Kritik an der Inhaftierung Thiels kommt aus den Reihen der AfD. In Borken selbst wurden vom dortigen AfD-Kreisverband Flugbl├Ątter zur Aufkl├Ąrung verteilt und eine Protestaktion vor der JVA M├╝nster durchgef├╝hrt, bei der die Freilassung des Inhaftierten gefordert wurde. Auch Bundestags- und Landtagsabgeordnete der Partei beteiligten sich an der Aktion. Thiel bedankte sich nun f├╝r die Unterst├╝tzung von Seiten der Freiheitspartei. In einem auf Twitter ver├Âffentlichten Brief schrieb der Inhaftierte: “Ihr seid die einzige Partei die f├╝r mich was tut, obwohl ich garnicht darum gebeten habe, danke.ÔÇť Seit Jahren fordert die AfD eine Revision und Neuregelung des ├Âffentlich-rechtlichen Rundfunks. Die Diskussion um die Verh├Ąltnism├Ą├čigkeit der Inhaftierung Thiels d├╝rfte das Thema wieder ins Blickfeld einer breiteren ├ľffentlichkeit r├╝cken.

TM

#FreeGeorgThiel – Rundfunk-Rebell seit 3 Monaten in Haft Zuletzt aktualisiert: 09.06.2021 von Team M├╝nzenmaier
Jetzt teilen!

Ein Kommentar

  • Herbert Brichta 09 / 06 / 2021

    Angesichts der vors├Ątzlichen und massiven Verletzungen der ├Âr Rundfunkanstalten gegen die zugrundeliegenden Staatsvertr├Ąge, welche diese ja bekanntlich zu einer objektiven Berichterstattung verpflichten, m├╝ssten eigentlich viel mehr B├╝rger den Mut aufbringen und die Zahlung der Rundfunkbeitr├Ąge unter Hinweis auf die permanenten Verst├Â├če gegen diese Verpflichtung verweigern. Vielleicht k├Ânnte die AfD entsprechende Medienrechtler beauftragen einen entsprechenden Musterbrief zu entwerfen, der einen massenhaften Zahlungsboykott deutlich erleichtern w├╝rde.

Schreibe einen Kommentar