Extremisten und die Corona-Quarantäne

Kommentare: 4 Kommentare
Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute

Wie die Polizei im thüringischen Suhl bekannt gab, wurde eine Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge unter Quarantäne gestellt, da ein Corona-Fall aufgetreten ist.

Während sich aber die Masse der Bevölkerung bemüht das Ansteckungsrisiko zu minimieren und das öffentliche Leben weitestgehend zum Erliegen kommt, wollten diese angeblichen „Schutzsuchenden“ die ihnen auferlegten Einschränkungen nicht akzeptieren. Als ihnen von der herbeigerufenen Polizei untersagt wurde, die Erstaufnahmeeinrichtung zu verlassen, begannen Tumulte. Die Polizei musste Einsatzkräfte aus ganz Thüringen zur Verstärkung rufen, um der Lage Herr zu werden.

Zwischenzeitlich entrollten Randalierer unter den 530 Bewohnern der Erstaufnahmeeinrichtung eine IS-Fahne und benutzten Kinder als Schutzschilde zum Durchbruch des Tores der Einrichtung. Nur unter großen Anstrengungen konnte die Polizei dies verhindern. Verhaftet wurde niemand, von weitergehenden Ermittlungen gegen die Extremisten ist nichts bekannt.

Zur gleichen Zeit tauchen auf der linksradikalen Netz-Plattform „Indymedia“ bereits die ersten Aufrufe von linksextremistischen Gruppen auf, die Anordnungen der Regierungen, das Infektionsrisiko, so wie die Quarantänebestimmungen zu ignorieren und sich stattdessen zum Plündern zu organisieren. Wörtlich heißt es in dem Aufruf: „organisiert Flashmobs, Aufstände, Plünderungen“. Darüber hinaus wünscht sich der Verfasser von seinen Lesern „sabotiert, wo es weh tut“. Auch hier sind bezüglich weitergehender Ermittlungen gegen den Autor des Aufrufes, oder die veröffentlichende Plattform nichts bekannt.

Während auf deutschem Boden von der Regierung eingeladene Islamisten unter IS-Fahnen Kinder als Schutzschilde benutzen und Teile der Thüringer Polizei lahmlegen, nutzen Linksextremisten die Lage um von kommunistisch-anarchistischen Revolutionen zu fantasieren. Nichts davon wurde bisher strafrechtlich verfolgt, dafür aber der Flügel der größten bürgerlichen Oppositionspartei, der AfD, unter Verfassungsschutzbeobachtung gestellt. Das spricht jeder Rechtstaatlichkeit blanken Hohn.

TM

Extremisten und die Corona-Quarantäne Zuletzt aktualisiert: 18.03.2020 von Team Münzenmaier
Jetzt teilen!
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
View all comments
Andreas Kumpfmüller
4 Monate zuvor

Die Gefahr geht ganz klar von Rechtsradikalen aus!?

Gefahr von der linksradikalen und gewaltbereiten Antifa? nein!

Gefahr von Salafisten, Islamisten, gewaltbereiten, tribunalen Gefärdern, Terroristen? nein!

Die Regierung ist ideologisch verblendet und deutschlandfeindlich! Weg damit!

Merkel muß weg!

Dieter Hammen
4 Monate zuvor

Es ist eine Bodenlose Frechheit was sich unsere Regierung erlaubt. Bei solchen Migranten handelt es sich nicht um schutzsuchende sondern sind heimliche Waffen gegen Europa und vor allem gegen Deutschland. Solche Straftater sofort abschieben in ihre Herkunftsländer ohne Rücksicht. Wir haben genug eigene Probleme ob Finanziell oder Gesundheitlich. Wir brauchen nicht noch mehr. Wer wirklich Schutz benötigt bleibt friedlich und passt sich an. Wann wird endlich unsere inkompetente Regierung gestürzt? Das ist nur noch unglaublich was hier abgeht. Mann findet nicht mehr genügend Worte um sich noch auszudrücken und muss sich Täglich zusammenreißen das man nicht vor Wut platzt.

Hans Jung
4 Monate zuvor
Reply to  Dieter Hammen

Die größte Gefahr für unser Vaterland geht von dieser verblendeten unfähigen Regierung aus.

Max Axel Jurke
4 Monate zuvor

Wenn von einer gerichtlich verbotenen Plattform solche Aufrufe aus grsendet werden können, beweißt das, daß gerichtliche Verbote für Linksextremisten einfach mit staatlicher Billigung ignoriert werden können, ohne nennenswerte Konsequensen. So etwas wäre in einer Demokratie nicht möglich. In einer Linksdiktatur, wie wir sie in Teilen bereits haben ist das längst die Normalität. Das im Dummland noch viele an eine Demokratie glauben, liegt wohl besonders am blinden Vertrauen in die Fernsehmoderatoren, die auf superehrlich und Vertrauen, Söriäsität ausstrahlen gerade zu getrimmt werden. Die Zuschauer werden mit ihren tagtäglichen Falsch bzw. Lügennachrichten in die moralische Enge getrieben. Sie müssen das gefälligst glauben,… Weiterlesen »