„Es lernt, Geimpfte zu befallen“: Lauterbachs Delta-Horror bei Lanz

Kommentare: 2 Kommentare

In der ZDF-Sendung „Markus Lanz“ hat SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach vor der Delta-Variante des Corona-Virus gewarnt. Dabei malt der 58-JĂ€hrige zeitweise dĂŒstere Zukunftsaussichten und greift den Herausgeber der Zeitung „Die Welt“ scharf an.

Lauterbach bei Markus Lanz: Er ist wieder da

Durch sommerliche Temperaturen, die Fußball-Europameisterschaft und die schreckliche Tat in WĂŒrzburg ist ein Thema medial etwas in den Hintergrund gerĂŒckt: Corona. Gar nicht freuen dĂŒrfte das den SPD-Bundestagsabgeordneten Karl Lauterbach, der durch das Virus und damit einhergehende Fernsehauftritte einen Bekanntheitsschub bekam. Am Donnerstagabend feierte der 58-JĂ€hrige nun sein Comeback bei Markus Lanz, nachdem er kĂŒrzlich mit der fragwĂŒrdigen Aussage, die UEFA sei fĂŒr „den Tod von vielen Menschen verantwortlich“, fĂŒr Aufsehen gesorgt hatte. Neben Lauterbach nahmen noch Melanie Brinkmann, Virologin vom Helmholtz-Zentrum fĂŒr Infektionsforschung, Ex-CDU-GeneralsekretĂ€r Peter Tauber und Stefan Aust, Herausgeber der Zeitung “Die Welt” auf den ZDF-StĂŒhlen Platz. Die drei letztgenannten nahmen jedoch nur eine Statistenrolle ein.

Karl Lauterbach: Das Virus könnte lernen, Geimpfte zu befallen?

Lauterbach warnte nach ersten RedebeitrĂ€gen um die RĂŒckkehr aus sog. Risikogebieten davor, das Corona-Virus in Zukunft zu unterschĂ€tzen und mit einer normalen Grippe gleichzustellen.“ Man leitet etwas ab, weil es in der Geschichte immer so gewesen ist. Aber wir haben eine ganz neue Situation.“

Es gebe zum ersten Mal die Situation, dass Impfstoffe ein Virus auf der ganzen Welt wirksam angreifen. Infolgedessen befĂŒrchtet der Sozialdemokrat eine Art Super-Corona, das auch Geimpfte und Genesene befallen könnte. “Es könnte tatsĂ€chlich so sein, dass das Virus lernt, quasi jede Art der Impfung zu ĂŒberwinden, um die Geimpften zu befallen”, so Lauterbach, der seine ErklĂ€rungen spĂ€ter mit Forschungen aus Haifa begrĂŒndete. Es sei „auf jeden Fall“ nicht auszuschließen, „dass das Virus lernt, sich gegen Geimpfte durchzusetzen.“ Melanie Brinkmann schwĂ€chte im Anschluss das dĂŒstere Zukunftsszenario etwas ab.

Lauterbach vs. Aust: Alarm vs. Gefahr

Als Welt-Herausgeber Stefan Aust entgegnet, es sei in den letzten Monaten „ein bisschen zu viel Alarmstimmung“ in den Radiostationen und Sendern gewesen und auf Zahlen des Statistischen Bundesamts zu Corona-Todeszahlen verweist, wird Lauterbach emotional. Auf die Aussage des Publizisten „Die an oder mit Corona Verstorbenen in Deutschland haben eine lĂ€ngere Lebenserwartung gehabt als die durchschnittliche Lebenserwartung der Leute in Deutschland”, entgegnet der 58-JĂ€hrige, diese Aussage sei „gefĂ€hrlich“: “Das relativiert die Opfer, die wir hatten, nach dem Motto: Die waren Ă€lter, die wĂ€ren eh bald gestorben.”

Der SPD-Mann fĂŒhrt das Beispiel eines schwer Erkrankten 29-JĂ€hrigen aus und bezeichnet dies als „furchtbare Schicksale“, die nicht negiert werden könnten. Vier Prozent Übersterblichkeit“, so Lauterbach unter Verweis auf Zahlen aus TĂŒbingen, „ist furchtbar.“

Auf die Corona-Politik der Bundesregierung trifft das jedoch auch zu.

 TM

„Es lernt, Geimpfte zu befallen“: Lauterbachs Delta-Horror bei Lanz Zuletzt aktualisiert: 02.07.2021 von Team MĂŒnzenmaier
Jetzt teilen!

Kommentare

  • Udo S. 02 / 07 / 2021

    FĂŒr ich sind nicht Alpha, Beta, Gamma und Delta gefĂ€hrlich, sondern Lauterbach & Co!

  • meckerpaul 02 / 07 / 2021

    Der Mann ist einfach nur sehr peinlich. Irgendwas stimmt bei dem im OberstĂŒbchen nicht. Genau solche Figuren erzĂ€hlen uns was wir zu tun haben. Merkels MitlĂ€ufer und Hofnarren. Seine ehemalige Frau zweifelt ebenso an seiner Kompetenz. Ein Chemilobbyist halt. Solche Narren sind am Merkelhof sehr WILLKOMMEN.
    Wie kleine HĂŒndchen fangen sie jeden Happen auf und machen wann immer die Herrin es verlangt, brav was man ihnen befiehlt. Es wird Zeit diese elendigen unwissenden SchreihĂ€lse aus ihren Pöstchen zu entfernen. Besser Jagen wir sie aus ihren Ämtern.

Schreibe einen Kommentar