Erneuter Migrantenansturm – Grüne wollen alle aufnehmen

Kommentare: 4 Kommentare
Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute

Nachdem Erdogan jüngst beschlossen hatte, die Tore nach Europa wieder aufzustoßen, sind zehntausende Migranten auf dem Weg in die EU, natürlich vor allem Richtung Deutschland. Meldungen, die eigentlich jeden Bürger und Politiker zumindest besorgt stimmen sollten. Bei den Grünen allerdings hat man hingegen schon fast den Eindruck, als hätten sie nur darauf gewartet, dass endlich mehr Einwanderer über das Asylverfahren nach Deutschland kommen.

Illegal? Legal? Egal! – So scheint nach wie vor das Motto der Grünen bei Grenzübertritten. Die Grünen-Chefin Annalena Baerbock fordert nun die Aufnahme der Migranten an der türkisch-griechischen Grenze und meint: „Deutschland sollte vorausschauend seine eigenen Kapazitäten an Flüchtlingsunterkünften wieder aktivieren.“

Darüber hinaus zeigt sie sich wenig überrascht:

„Dass sich die Situation derart zuspitzt, war nur eine Frage der Zeit“, so Baerbock. Und weiter: „Niemand kann überrascht tun“.

Zumindest bei diesem Satz kann man Baerbock durchaus zustimmen. Die Bundesregierung hätte schon längst ein Konzept entwickeln müssen, die Grenzen wirksam zu schützen, wenn es zu einer neuen „Flüchtlingswelle“ kommen sollte. Merkel allerdings hat alles auf eine Karte gesetzt. Den Deal mit dem unberechenbaren türkischen Präsidenten. Offene Grenzen sind gescheitert und die Bundesregierung sollte diesen Fehler schnellstens „rückgängig machen“.

TM

Erneuter Migrantenansturm – Grüne wollen alle aufnehmen Zuletzt aktualisiert: 01.03.2020 von Team Münzenmaier
Jetzt teilen!
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Älteste
Neueste Meistbewertet
Inline Feedbacks
View all comments
Steffen Gnauck
4 Monate zuvor

Jeder, der für die Aufnahmeder Migranten ist, sollte mind. 2 privat, auf eigene Kosten in seiner Wohnung aufnehmen – bis zum erreichen der wirtschaftlichen Selbständigkeit !
Nach 1 Woche ist die Angelegenheit erledigt !

F. F. K.
3 Monate zuvor

Die Grünen sind ironische Marionettenspieler:
( sie zahlen zurück mit Zins-und Zinseszins für
” Verletzungen ” aus ihren Anfangszeiten ).

Und ja, sie haben fast alles im Griff, auch schon fast
30% der Wähler, die überwiegend keinen Hunger leiden müssen, im Gegenteil).

Lucifer Bromwasser
3 Monate zuvor

Annalena sollte sich auf ihre Kernkompetenz konzentrieren, nämlich die artgerechte Haltung von Kobolden in Legebatterien und anderen Stromspeichern.

Heidi Walter
3 Monate zuvor

“Wer halb Kalkutta aufnimmt, hilft nicht etwa Kalkutta, sondern wird selbst zu Kalkutta!” soll Peter Scholl-Latour gesagt haben. Egal wer es gesagt hat, recht hat derjenige. Interessanter Artikel aus 2018 einschließlich eines grausamen Videos. Gezogene Lehren bei den Etablierten aus 2015? Null. https://www.cashkurs.com/beitrag/Post/wer-halb-kalkutta-aufnimmt-hilft-nicht-etwa-kalkutta-sondern-wird-selbst-zu-kalkutta/