Dramatisierung & Unwahrheiten: Virologe kritisiert Lauterbach

Kommentare: Keine Kommentare

Kein Gespr├Ąchsgegenstand hat in den vergangenen Monaten die Talkshows in Deutschland so beherrscht wie das Corona-Virus. Ganz egal ob bei Markus Lanz, Anne Will oder Maybrit Illner: T├Ąglich wurde ├╝ber die Auswirkungen von Covid-19 diskutiert und gefachsimpelt. Ein Gast schien dabei ein Dauerabonnement f├╝r die ├Âffentlich-rechtlichen Diskussionsrunden erhalten zu haben: Karl Lauterbach, selbsternannter Gesundheitsexperte und seit 2001 SPD-Mitglied. Dabei gab sich Lauterbach stets als Mahner vor verfr├╝hten Lockerungen, wies wiederholt auf die von den Deutschen untersch├Ątzte Gefahr des Corona-Virus hin und sprach immer wieder von einer zweiten Welle. Auch in den sozialen Netzwerken sparte Lauterbach nicht mit der Ver├Âffentlichung zahlreicher Studien und immer wiederkehrenden Lockdown-Forderungen. Der Hamburger Virologe Prof. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit hat den SPD-Mann in einem Interview nun hart attackiert. Die dauernden Corona-Warnungen k├Ąmen einer unverh├Ąltnism├Ą├čigen Panikmache gleich. Hinzu entspr├Ąchen einige Aussagen Lauterbachs schlicht nicht der Wahrheit.

ÔÇ×Dysfunktionale DramatisierungÔÇť

Den Hamburger Mediziner des Bernhard-Nocht-Institus f├╝r Tropenmedizin st├Ârt allen voran die ÔÇ×dysfunktionale DramatisierungÔÇť des SPD-Mannes. Von den andauernden Warnungen einer zweiten Welle und vor der ├ľffnung des ├Âffentlichen Lebens h├Ąlt Prof. Dr. Schmidt-Chanasit nichts:

ÔÇ×Solche Ausf├╝hrungen f├╝hren zu einer Dauer-Aufgeregtheit.ÔÇť

Konkret kritisiert der Virologe im ver├Âffentlichten Interview die Warnung Lauterbachs, dass Infizierte in Gesch├Ąften auch Waren kontaminieren k├Ânnten und identifiziert dies als Unwahrheit:

“Das ist vollkommen falsch. Das ist nicht nur meine Einsch├Ątzung, sondern auch die des Bundesinstituts f├╝r Risikobewertung.”

Dar├╝ber hinaus bem├Ąngelte der Mediziner die komplett falsche Schwerpunktsetzung von Lauterbach. Dies gelte allen voran “f├╝r st├Ąndige Warnungen vor einer zweiten Welle nach den Infektionen in den Fleischfabriken von T├Ânnies. Das stimmt alles nicht.”

Auch die anschlie├čend wenig schl├╝ssige Argumentation Lauterbachs versteht der Hamburger nicht:

ÔÇ×Jetzt geht es Herrn Lauterbach pl├Âtzlich um die Schmierinfektionen, obwohl diese ├╝berhaupt keine Rolle spielen. Das ist hochproblematisch aus dem Blickwinkel der Pandemie-Bek├Ąmpfung”.

Nach dem Rundumschlag gegen den SPD-Mann spricht der Hamburger Professor noch Klartext in Bezug auf die derzeit aufkommenden Gespr├Ąche um eine allgemeine Maskenpflicht.:

“Ich halte eine allgemeine fl├Ąchendeckende Maskenpflicht f├╝r sinnlos. Es ist nur dort sinnvoll, Masken zu verwenden, wo der Abstand nicht eingehalten werden kann“.

Panikmacher Lauterbach

Das erste Mal in der gesamten Pandemie-Zeit weht der Wind f├╝r den bisher unkritisch beklatschten TV-Dauergast Lauterbach nun etwas rauer. Die Kritik des anerkannten Virologen Prof. Dr. Schmidt-Chanasit hat einige Aussagen des SPD-Kritikers als reine Panikmache entlarvt. Lauterbach, welcher die von der AfD schon fr├╝h geforderten Grenzschlie├čungen zur Pandemie-Eind├Ąmmung als sinnlos beschrieb, obwohl diese nachweislich zu einer Besserung der Krisensituation beigetragen haben, sollte nicht mehr die mediale Aufmerksamkeit erhalten, welche ihm bisher von ├Âffentlich-rechtlicher Seite gebilligt wurde. Seine Expertise scheint im Angesicht wahrer Experten v├Âllig ├╝berfl├╝ssig.

TM

Dramatisierung & Unwahrheiten: Virologe kritisiert Lauterbach Zuletzt aktualisiert: 11.07.2020 von Team M├╝nzenmaier
Jetzt teilen!

Schreibe einen Kommentar