ÔÇ×Corona-B├╝rgerhilfeÔÇť startet in Mainz

Kommentare: Ein Kommentar
Gesch├Ątzte Lesezeit: < 1 Minute

Corona wird unser Leben ver├Ąndern und jeder Einzelne von uns sollte im Sinne der Gemeinschaft alles daf├╝r tun, um unsere ÔÇ×RisikogruppenÔÇť, also unsere Eltern, Gro├čeltern sowie chronisch Kranke, zu sch├╝tzen.

Getreu diesem Motto starten der Bundestagsabgeordnete Sebastian M├╝nzenmaier, der Landtagsabgeordnete Damian Lohr und der Fraktionsvorsitzende im Mainzer Stadtrat Lothar Mehlhose die ÔÇ×Corona-B├╝rgerhilfeÔÇť.

ÔÇ×Wir m├Âchten schnell und unb├╝rokratisch ├ältere sowie gef├Ąhrdete Personen sch├╝tzen und Ihnen die M├Âglichkeit bieten trotz h├Ąuslicher Selbstisolation ihre Eink├Ąufe oder Medikamente zu bekommen.

Deshalb starten wir ab 18.03. eine Telefon-Hotline mit der Nummer 0178-1349990, die jeden Tag zwischen 11:00 und 12:00 Uhr die Bestellungen von Menschen der sogenannten ÔÇ×RisikogruppeÔÇť aufnimmt. Wir gehen dann gerne f├╝r diese Menschen einkaufen und liefern ihnen die Lebensmittel oder Besorgungen aus der Apotheke in Mainz nach Hause.ÔÇť erkl├Ąren die drei Politiker.

ÔÇ×In diesen Zeiten geht es nicht um Parteipolitik oder kleinlichen Zank ÔÇô jetzt ist Solidarit├Ąt, Gemeinschaftssinn und entschlossenes Handeln gefragt. Gemeinsam werden wir diese Krise ├╝berstehen!ÔÇť

Mehr Infos gibt es hier >>

ÔÇ×Corona-B├╝rgerhilfeÔÇť startet in Mainz Zuletzt aktualisiert: 17.03.2020 von Team M├╝nzenmaier
Jetzt teilen!
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Max Axel Jurke
2 Monate zuvor

An so etwas gedacht hatte ich schon mal Einfach supertoll, diese Idee. F├╝r mich selbst brauche ich das wahrscheinlich nicht. Einkaufen ist kein Problem f├╝r mich. Zahle f├╝r unbestimmte Zeit mit der Bankkarte um das Risiko klein zu halten. Prima Idee. So wird keiner von uns alleine gelassen. Gru├č M.J.