Bundespr├Ąsident Steinmeier: AfD lehnt zweite Amtszeit ab

Bundespr├Ąsident Steinmeier: AfD lehnt zweite Amtszeit ab

Bundespr├Ąsident Frank-Walter Steinmeier hat angek├╝ndigt, f├╝r eine weitere Amtszeit kandidieren zu wollen. Der 65-j├Ąhrige Sozialdemokrat verk├╝ndete im Schloss Bellevue, dass er aus voller ├ťberzeugung f├╝r weitere Jahre in seinem Amt zur Verf├╝gung stehe. W├Ąhrend die Regierungsparteien und gro├če Teile der Opposition das Vorhaben begr├╝├čen, lehnt die AfD eine zweite Amtszeit Steinmeiers ab. Spitzenkandidat Chrupalla ├Ąu├čerte in einer Pressemitteilung, Steinmeier sei ÔÇ×keine IdealbesetzungÔÇť.

Steinmeier bittet um neues Vertrauen

Der amtierende Bundespr├Ąsident erkl├Ąrte, das Land in die Zukunft nach der Corona-Pandemie begleiten zu wollen. Deutschland erlebe bewegte Zeiten, die Gesellschaft habe sich im zur├╝ckliegenden Jahr im Streit um den richtigen Weg ÔÇ×wundgeriebenÔÇť, so Steinmeier. Sein Ziel sei es, dass die Corona-Krise das Land nicht tief gespalten zur├╝cklasse. Der 65-J├Ąhrige wolle ÔÇ×Br├╝cken bauenÔÇť, Orientierung stiften und Menschen zusammenf├╝hren. Daher bete er um das Vertrauen f├╝r f├╝nf weitere Jahre als Bundespr├Ąsident.

Lob aus Regierung und Opposition

Die SPD-Chefs Saskia Esken und Norbert Walter Borjans zeigten sich erfreut ├╝ber Steinmeiers Ank├╝ndigung. ÔÇ×Gerade jetzt braucht unser Land einen Bundespr├Ąsidenten, der ein Gesp├╝r f├╝r die Sorgen und N├Âte der B├╝rgerinnen und B├╝rger hat und Anst├Â├če gibt, die Zukunft gemeinsam und zum Wohl aller zu gestalten”, so die Sozialdemokraten laut eines Presseberichts. Eine zweite Amtszeit bezeichneten sie dar├╝ber hinaus als ÔÇ×gro├če ChanceÔÇť. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) lie├č ├╝ber ihren Regierungssprecher Steffen Seibert mitteilen, dass sie ÔÇ×hohen RespektÔÇť f├╝r Steinmeier habe, der bayrische Ministerpr├Ąsident Markus S├Âder (CSU) bezeichnete die bisherige Zusammenarbeit als vertrauensvoll. Auch der Th├╝ringer Ministerpr├Ąsident Bodo Ramelow (Linkspartei) sprach sich f├╝r Steinmeier aus, ebenso FDP-Chef Lindner.

Kritik von der AfD

Kritische Stimmen kommen aus den Reihen der AfD. Tino Chrupalla, Spitzenkandidat zur Bundestagswahl, erkl├Ąrte in einer Pressemitteilung, dass Steinmeier ÔÇ×immer wieder Zweifel an seiner Eignung f├╝r das h├Âchste Staatsamt gewecktÔÇť habe.

Als negatives Beispiel nannte der 45-J├Ąhrige die Werbung des Bundespr├Ąsidenten f├╝r eine Musikveranstaltung, bei der eine linksextremistischen Gruppe ÔÇ×ihre Verachtung f├╝r den Staat und seine Institutionen offen zur SchauÔÇť gestellt habe. Bei zahlreichen Angriffen auf AfD-Mitglieder habe der Bundespr├Ąsident hingegen geschwiegen. Steinmeier sei keine Idealbesetzung und solle keine weitere Amtszeit anstreben, so Chrupalla abschlie├čend.

TM

Bundespr├Ąsident Steinmeier: AfD lehnt zweite Amtszeit ab Zuletzt aktualisiert: 28.05.2021 von Team M├╝nzenmaier

4 Replies to “Bundespr├Ąsident Steinmeier: AfD lehnt zweite Amtszeit ab

  • Elsa Sch├Ąffer

    By Elsa Sch├Ąffer

    Ein Bundespr├Ąsident, der in Israel die deutsche Sprache nicht spricht und sie die Sprache der T├Ąter nennt, ist untragbar.
    Hat er vergessen, dass es au├čer Deutschland noch einige deutschsprachige L├Ąnder gibt?
    Und denkt er nicht daran, dass von den ÔÇ×T├ĄternÔÇť wie er uns nannte, sein ├╝ppiges Gehalt auf Lebenszeit erarbeitet wird?
    Er sollte besser an seine eigene Biografie denken, die ist mit Sicherheit nicht das gelbe vom Ei

  • Roland Dias

    By Roland Dias

    Dieser Antidemokrat soll sich lieber um seine “Stinkenden Fische” k├╝mmern, die er ja so sehr mag. F├╝r jedwedes ├Âffentliche Amt hat er sich sp├Ątestens damit selbst disqualifiziert.
    Im ├╝brigen gehe ich davon aus, da├č die SPD in Sachsen-Anhalt am kommenden Sonntag “einstellig” werden wird – einf├Ąltig sind die ja schon immer.
    Und f├╝r die AfD wollen wir auf korrekte Stimmausz├Ąhlung hoffen.

  • Werner Schweitzer

    By Werner Schweitzer

    Vor diesem Mann hatte ich noch nie Achtung, h├Âchstens Verachtung.

  • Ulrich Dittmann

    By Ulrich Dittmann

    Wie Zecken und Fl├Âhe sich im Hundefell wohlf├╝hlen, so wollen sich manche Politiker wohlig im Amte eines Bundespr├Ąsidenten behaglich suhlen – wohldotiert auf Steuerzahlers Kosten…
    Aber ein absolutes NEIN zu Steinmeier, der offen seine Verachtung f├╝r Deutschland zur Schau stellt.-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert