Baerbock: Sogar bei pers├Ânlichem Reisebericht abgeschrieben?

Kommentare: Ein Kommentar

Die Diskussionen um mutma├člich abgeschriebene Passagen im Buch von Gr├╝nen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock rei├čen nicht ab. Laut eines Medienberichts, der sich auf den mittlerweile bekannt gewordenen Plagiatsj├Ąger Stefan Weber bezieht, hat Baerbock selbst in einem pers├Ânlichen Reisebericht eine fremde Quelle genutzt, ohne diese zu nennen. Mittlerweile stehen 43 Stellen in ihrem Buch im Verdacht, plagiiert zu sein. Der AfD-Ehrenvorsitzende Dr. Alexander Gauland kommentiert die anhaltende Diskussion um die Gr├╝nen-Kanzlerkandidatur und wirft den Gr├╝nen ÔÇ×Ideologische VerbohrtheitÔÇť vor.

Baerbock schon wieder abgeschrieben?

Der Gr├╝nen-Wahlkampf entwickelt sich mehr und mehr zu einem einzigen Fiasko. Eine gro├če deutsche Tageszeitung berichtet nun, dass weitere Stellen in Baerbocks Buch ÔÇ×JetztÔÇť abgeschrieben sein k├Ânnten. Die Zeitung bezieht sich dabei auf den Plagiatsj├Ąger Stefan Weber, der schon weitere Stellen im Buch der 40-J├Ąhrigen in anderen Werken gefunden haben will. Im Detail handelt es sich um eine Beschreibung der Reise Baerbocks in den Irak und in die autonome Region Kurdistan, bei welcher die Kanzlerkandidatin Passagen aus dem Artikel ÔÇ×Alptraum ohne Ende f├╝r jesidische KinderÔÇť von August 2020 ├╝bernommen haben soll. Dabei nennt die Bundestagsabgeordnete nicht die urspr├╝ngliche Herkunft der Stelle.

Annalena Baerbock: ÔÇ×Mir rannen die Tr├Ąnen ├╝ber die Wangen.ÔÇť

Besondere Brisanz erh├Ąlt der Fall, da es um sehr emotionale, pers├Ânliche Beschreibungen geht, die Baerbock einfach abgeschrieben haben k├Ânnte. Ab Seite 45 beschreibt die Gr├╝nen-Chefin ihre Erfahrung der Reise in den Irak und Kurdistan. Daf├╝r w├Ąhlt die Kanzlerkandidatin folgende Formulierung: ÔÇ×Ich wollte mir selbst ein Bild von der Lage der jesidischen Frauen und Kinder machen, die der Gefangenschaft und jahrelangen Qual beim IS entkommen waren.ÔÇť Im weiteren Verlauf beschreibt Baerbock dann einen emotionalen Ausbruch, bei welchem ihr ÔÇ×die Tr├Ąnen ├╝ber die WangenÔÇť liefen:

ÔÇ×Die befreiten M├Ądchen haben mit acht, zw├Âlf, vierzehn Jahren sexualisierte Gewalt in brutalster Form ├╝berlebt. Den Jungen ist es nicht besser ergangen. Knapp die H├Ąlfte wurde als Kindersoldaten missbraucht. Permanente Schl├Ąge, Hunger und Durst, schwerste Misshandlungen. Sie wurden an Waffen ausgebildet und unter Todesdrohungen zum K├Ąmpfen gezwungenÔÇť.

Diese Beschreibung findet sich nahezu wortgleich im Artikel ÔÇ×Albtraum ohne Ende f├╝r jesidische KinderÔÇť, der von der Deutschen Welle im August 2020 ver├Âffentlicht wurde. Dort hei├čt es:

ÔÇ×Viele haben sexuelle Gewalt in brutalster Form erfahren, so wie Randa. (ÔÇŽ) Den Jungen erging es nicht besser. Knapp die H├Ąlfte wurde als Kindersoldaten missbraucht. Im Amnesty-Bericht erz├Ąhlt Sahir seine Geschichte. Eine Geschichte von permanenten Schl├Ągen, auch mit Kabeln und Plastikrohren, von Hunger und Durst, von schwersten Misshandlungen. Sahir wurde an Waffen ausgebildet und unter Todesdrohungen zum K├Ąmpfen gezwungen.ÔÇť

Besuch bei Energieunternehmen: Alles von der Firmen-Webseite?

Auch die Beschreibung eines Besuches beim Energieunternehmen ÔÇ×50 HertzÔÇť k├Ânnte nicht von Baerbock, sondern von der Webseite des Konzerns stammen. Die Kanzlerkandidatin beschreibt: ÔÇ×Drinnen im Control Center wird ├╝berwacht, gesteuert und geregelt, damit Millionen Menschen im Norden und Osten Deutschlands, Krankenh├Ąuser, Fabriken, Schulen und Wohnh├Ąuser 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr Strom aus ihrer Steckdose bekommen.ÔÇť

Und einige S├Ątze sp├Ąter:

Denn die Energie, die aus Windkraft oder Fotovoltaik erzeugt wird, unterliegt wetterbedingt teils starken Schwankungen.ÔÇť

Auf der Internetseite der Firma findet sich folgende Formulierung:

ÔÇ×Hier ├╝berwacht, steuert und regelt unser Team aus Spezialisten mit Hilfe modernster Technik das ├ťbertragungsnetz von 50Hertz. 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr, f├╝r Millionen Menschen im Norden und Osten Deutschlands und zusammen mit unseren Partnern ├╝ber die Grenzen hinaus f├╝r ganz Europa. [ÔÇŽ] Aus regenerativen Quellen erzeugte Energie wie Windkraft oder Photovoltaik unterliegt wetterbedingt teils starken Schwankungen.ÔÇť

AfD: Gr├╝ne Irrationalit├Ąt eine Gefahr f├╝r Deutschland

Der AfD-Ehrenvorsitzende Dr. Alexander Gauland kommentierte die anhaltende Diskussion um die Kanzlerkandidatur Baerbocks in einer Pressemitteilung. Gauland warf der ├ľkopartei vor, ÔÇ×ausschlie├člich nach ideologischen WunschvorstellungenÔÇť zu entscheiden und nicht nach Qualifikation.

ÔÇ×Diese infantile Irrationalit├Ąt und ideologische Verbohrtheit droht zur Gefahr f├╝r ganz Deutschland zu werden. Wenn diese Partei unreifer Geister die Regierung ├╝bernimmt, kommt dieses Land vom Regen in die TraufeÔÇť, so der 80-J├Ąhrige.

TM

Baerbock: Sogar bei pers├Ânlichem Reisebericht abgeschrieben? Zuletzt aktualisiert: 07.07.2021 von Team M├╝nzenmaier
Jetzt teilen!

Ein Kommentar

  • Ulrich Dittmann 07 / 07 / 2021

    Das ist wie so oft das Problem – nicht nur bei Politikern:
    Bei Baerbock ist der Kopf zu klein, f├╝r den selbstaufgesetzten gro├čen Hut…

Schreibe einen Kommentar