Anne Will vom 15.09.2019 – Radikale Klimasch├╝tzer und Altparteien unter sich

Kommentare: Keine Kommentare

 

Anne Will befasste sich in ihrer Sendung vom 15.09.2019 mit dem Thema “Verzichten, verteuern, verbieten ÔÇô muss Klimapolitik radikal sein?“.


Vor allem Cem ├ľzdemir von den Gr├╝nen und Verkehrsminister Scheuer von der CSU waren sich wenigstens dem Anschein nach uneinig, obwohl Markus S├Âder derzeit versucht, seine CSU opportunistisch gr├╝n umzulackieren. Von der AfD wurde abermals kein Vertreter eingeladen.

Vertrautheit stellten die beiden Altparteien-Politiker zur Schau, indem sie sich konsequent duzten. W├Ąhrend ├ľzdemir Scheur vorwarf, den Auto-Standort Deutschland zu gef├Ąhrden, kam von dem Verkehrsminister der Vorwurf der Lobby-N├Ąhe in Richtung von Cem ├ľzdemir. ÔÇ×Hinter vorgehaltener Hand sprichst du andersÔÇť – So der Kommentar von Scheuer. Verwunderlich ist das nicht, sind die Gr├╝nen doch daf├╝r bekannt, nach au├čen hin die Klimarebellen zu spielen und am Ende doch sich willig im Standard-Altparteiengef├╝ge einzureihen. Ansonsten fehlte bei der Sendung eindeutig die Stimme der B├╝rger zwischen radikalen Klimafanatikern und Altparteienpolitiker.


TM

Anne Will vom 15.09.2019 – Radikale Klimasch├╝tzer und Altparteien unter sich Zuletzt aktualisiert: 16.09.2019 von Team M├╝nzenmaier
Jetzt teilen!

Schreibe einen Kommentar