An allen Schulen! Bildungsministerin will Maskenpflicht im Unterricht

An allen Schulen! Bildungsministerin will Maskenpflicht im Unterricht

Im M├Ąrz 2018 hat Bundeskanzlerin Angela Merkel mit einer ├╝berraschenden Personalentscheidung f├╝r Aufsehen gesorgt. Die Diplom-Kauffrau Anja Karliczek wurde zur Bundesministerin f├╝r Bildung und Forschung ernannt und schien ├╝ber die Bef├Ârderung selbst ├╝berrascht. Da sie sich in ihrer politischen Karriere vornehmlich mit finanzpolitischen Fragen besch├Ąftigt hatte und nicht aus dem Bildungsbereich komme, wollte sie ÔÇ×die richtigen FragenÔÇť stellen.

Zweieinhalb Jahre und mehrere fragw├╝rdige Entscheidungen sp├Ąter hat die CDU-Bildungsministerin wieder f├╝r Aufsehen gesorgt. In einem Interview hat Karliczek die Maskenpflicht f├╝r alle Sch├╝ler bef├╝rwortet. Auch die j├╝ngsten Lernenden in der Grundschule sollen den Mund-Nasen-Schutz nach dem Willen der Christdemokratin dauerhaft im Unterricht tragen. Damit agiert die 49-J├Ąhrige gegen die Empfehlungen einzelner Gewerkschaften und Sch├╝lervertretern.

Maske ÔÇô immer und ├╝berall in den Schulen

Karliczek begr├╝ndete ihre Forderung mit den derzeitig hohen Infektionszahlen, welche t├Ąglich vom Robert-Koch-Institut vermeldet werden. Die allgemeine Maskenpflicht w├Ąhrend des Schulunterrichts halte sie f├╝r zumutbar, ebenso das Tragen dickerer Kleidung.

Die Bildungsministerin gab zwar zu, dass das Maskentragen den ganzen Tag ├╝ber ÔÇ×l├ĄstigÔÇť sei. Der Mund-Nasen-Schutz sei jedoch f├╝r die Erm├Âglichung des Unterrichts das effektivste Mittel, so Karliczek. Dar├╝ber hinaus ├Ąu├čerte die Christdemokratin den Gedanken, den Unterricht in Pfarrzentren oder Museen zu verlegen, da dort die Einhaltung von Abstandsregeln gew├Ąhrleistet sei.

Gewerkschaft und Sch├╝lersprecher anderer Meinung

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, welche knapp 280.000 Frauen und M├Ąnner aus dem p├Ądagogischen und wissenschaftlichen Bereich vertritt, sieht eine Maskenpflicht an Grundschulen sehr kritisch. Da Kinder aus emotionalen Gr├╝nden auch auf die Mimik im Unterricht angewiesen seien, sei eine Maskenpflicht in diesen Altersstufen ÔÇ×p├Ądagogisch sehr problematischÔÇť.

Der Vorsitzende des baden-w├╝rttembergischen Sch├╝lerbeirats, David Jung, sprach sich in einem Interview mit der Welt ebenfalls gegen eine Maskenpflicht aus. Laut Jung hindere die Maske die Sch├╝ler, optimal zu lernen. Ein psychologischer Effekt sei durchaus vorhanden, ebenso eine beeintr├Ąchtigte Kommunikation. Der Sch├╝lerbeirat schlage andere Schutzma├čnahmen vor, beispielsweise Raumluftfilter und Fernunterricht.

Ideen aus dem Elfenbeinturm

Anja Karliczek zeigt mit ihrem Vorschlag der allgemeinen Maskenpflicht wiederholt, dass sie mit dem Thema Schule und Unterricht als Fachfremde ├╝berhaupt nicht vertraut ist. Negative psychologische Effekte verdr├Ąngt sie in ihrer Argumentation komplett, die Vorschl├Ąge der Sch├╝ler ignoriert sie offensichtlich. Die Bundesbildungsministerin scheint mit ihrer pauschalisierten Forderung komplett an der Realit├Ąt vorbei zu zielen. Bildungsbeh├Ârden aus einzelnen Bundesl├Ąndern lie├čen schon verlauten, dass eine Ausweitung der Maskenpflicht nicht geplant sei. Somit stellen sich diese explizit gegen die Pl├Ąne der CDU-Frau.

Es w├Ąre w├╝nschenswert, wenn der n├Ąchste Bildungsminister in seinem Leben zumindest selbst einmal unterrichtet hat oder wenigstens regelm├Ą├čig im Austausch mit Schulvertretern steht. Dann blieben den Sch├╝lern realit├Ątsfremde Vorschl├Ąge wie von Diplom-Kauffrau Karliczek erspart.

TM

An allen Schulen! Bildungsministerin will Maskenpflicht im Unterricht Zuletzt aktualisiert: 11.11.2020 von Team M├╝nzenmaier