AfD deckt auf: Kostenexplosion bei Versorgung minderj├Ąhriger Migranten

Kommentare: Keine Kommentare

Im September 2020 forderten zahlreiche Bundestagsabgeordnete ├╝berfraktionell die Aufnahme von Migranten aus griechischen Fl├╝chtlingslagern. Zuvor hatte ein Brand, vermutlich von den Zuwanderern selbst gelegt, gro├če Teil des ber├╝hmt gewordenen Lagers Moria auf der Insel Lesbos zerst├Ârt. Am Ende einigte sich die Regierungskoalition aus Union und SPD auf die Zahl von 1553 Migranten, von denen mittlerweile ein Gro├čteil in Deutschland angekommen sind. Zus├Ątzlich k├╝ndigten die Parteien an, 150 minderj├Ąhrige unbegleitete Fl├╝chtlinge aufzunehmen.

Eine Vorausschau auf die Kosten, die den deutschen Steuerzahler aufgrund der Zuwanderungspolitik der Bundesregierung erwarten k├Ânnte, lieferte der AfD-Bundestagsabgeordnete Sebastian M├╝nzenmaier. In einer anschaulichen Grafik legte der 31-J├Ąhrige dar, dass es nur f├╝r die Finanzierung der 150 jugendlichen Migranten die kompletten Lohnsteuereinnahmen von 2850 Krankenschwestern im Monat brauche.

Eine Kleine Anfrage der Landtagsfraktion der AfD in Nordrhein-Westfalen hat nun aufgedeckt, dass die Kosten f├╝r minderj├Ąhrige Migranten mittlerweile tats├Ąchlich explodieren. F├╝r Unterbringung, Verpflegung, Betreuung und P├Ądagogik der Zuwanderer werden den Jugend├Ąmtern im bev├Âlkerungsst├Ąrksten Bundesland mehrere hundert Millionen Euro im Jahr zur Verf├╝gung gestellt.

322 Millionen Euro f├╝r NRW-Jugend├Ąmter

Wie aus einer Kleinen Anfrage der AfD-Landtagsabgeordneten Gabriele Walger-Demolsky hervorgeht, haben die Jugend├Ąmter in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2020 insgesamt 322 Millionen Euro erhalten, um die Versorger von unbegleiteten minderj├Ąhrigen Ausl├Ąndern sicherzustellen. Allein die ├ämter in den Gro├čst├Ądten K├Âln und D├╝sseldorf erhielten gemeinsam ├╝ber 50 Millionen Euro.

Walger-Demolsky, die Integrationspolitische Sprecherin der nordrhein-westf├Ąlischen AfD-Landtagsfraktion ist, kritisierte in einem Pressebericht das Verfahren zur Altersfeststellung der Zugewanderten. Es sei ein Skandal, dass kaum verl├Ąssliche Altersfeststellungen durchgef├╝hrt w├╝rden:

ÔÇ×W├Ąre dies der Fall, w├╝rden viele Unterst├╝tzungsbezieher ihre Anspr├╝che verlieren, weil sie in Wahrheit l├Ąngst vollj├Ąhrig sindÔÇť, so die 55-J├Ąhrige.

In einem Gro├čteil der F├Ąlle wird f├╝r die Altersfeststellung nur eine qualifizierte Inaugenscheinnahme vorgenommen.

TM

AfD deckt auf: Kostenexplosion bei Versorgung minderj├Ąhriger Migranten Zuletzt aktualisiert: 22.04.2021 von Team M├╝nzenmaier
Jetzt teilen!

Schreibe einen Kommentar