Abschiebungen weiter r├╝ckl├Ąufig im Jahr 2019!

Kommentare: Keine Kommentare
Gesch├Ątzte Lesezeit: < 1 Minute

 

Gro├če T├Âne kamen von der Bundesregierung, insbesondere Innenminister Horst Seehofer. Abgelehnte Asylbewerber w├╝rden konsequent abgeschoben werden. Das einzige was aber konsequent bleibt, ist eine Steigerung der ausreisepflichtigen Ausl├Ąnder, denn auch 2019 sind die ohnehin d├╝rftige Zahl der Abschiebungen weiter zur├╝ckgegangen.

Laut Zahlen der Bundespolizei sind bis Ende November nur 20587 Ausl├Ąnder abgeschoben worden ÔÇô 3030 weniger als im Vorjahreszeitraum, da waren es noch 23617. Seit 2016 gehen diese Zahlen jedes Jahr zur├╝ck. Das zeigt deutlich, dass die Politik der offenen Grenze f├╝r jedermann weiter fortgesetzt wird.

Ausreisepflichtig waren Ende November sage und schreibe 248.861 Ausl├Ąnder ausreisepflichtig. F├╝nf Prozent mehr als im Jahr 2018. Knapp 200000 sind sogenannte ÔÇ×GeduldeteÔÇť. Der wichtigste Duldungsgrund sind nach wie vor fehlende Ausweisdokumente. Es bleibt also dabei, dass derjenige, der seinen Pass entsorgt, bevor er ├╝ber die Grenze tritt und ÔÇ×AsylÔÇť schreit, die besten Karten f├╝r einen dauerhaften Aufenthalt in der sozialen H├Ąngematte Deutschlands hat.

Ebenso scheitern die Abschiebungen oft daran, dass die Beamten den Ausreisepflichtigen schlicht nicht angetroffen haben. Insgesamt misslangen auch fast 3000 Abschiebungen, weil es ÔÇ×WiderstandshandlungenÔÇť gegeben habe oder ein Pilot den Transport ablehnte.

Die AfD steht f├╝r konsequente R├╝ckf├╝hrungen abgelehnter Asylbewerber und will wieder Ordnung ins immer noch vorherrschende Asyl-Chaos bringen. Daf├╝r m├╝ssen endlich die bestehenden Gesetze wieder konsequent angewandt werden. Der Bundesregierung fehlt daf├╝r der politische Wille!

TM

 

Abschiebungen weiter r├╝ckl├Ąufig im Jahr 2019! Zuletzt aktualisiert: 12.01.2020 von Team M├╝nzenmaier
Jetzt teilen!
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments